Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Geld für Planung der Duderstädter Freizeitanlage „Talwiese“ bewilligt

Ideenwettbewerb kann starten Geld für Planung der Duderstädter Freizeitanlage „Talwiese“ bewilligt

Nachdem vom Stadtrat Geld für die Errichtung der Jugendfreizeitanlage „Talwiese“ für 2015 bewilligt wurden, hat auch der Ortsrat Duderstadt ein positives Signal gesetzt und 500 Euro aus seinem Budget bewilligt. Doris Glahn (SPD) wurde beauftragt, einen Ideenwettbewerb mit dem Jugendbüro der Stadt in die Tat umzusetzen.

Voriger Artikel
Duderstädter Bürgerinitiative will Beschluss zur Spiegelbrücke verhindern
Nächster Artikel
Naturbad in Seeburg eröffnet

Der Ideenwettbewerb für die Talwiese kann starten.

Quelle: Thiele/Archiv

Duderstadt. Der Wettbewerb unter Einbeziehung möglichst vieler Jugendlicher war bereits im vorigen Jahr von der SPD- Fraktion beantragt und beschlossen worden.

 

„Damit kommen wir der Realisierung einen Riesenschritt näher“, erklärte Glahn. Dieser Schritt des Wettbewerbs mit Beteiligung und Einbeziehung der Jugendlichen sei für die SPD-Fraktion von Anfang an besonders wichtig gewesen. Nur so sei eine erfolgreiche Umsetzung und Akzeptanz einer Freizeitanlage möglich. Mit den Ortsratsmitteln könnten Schulen und Jugendvereine informiert und motiviert werden, eigene Vorschläge für die „Talwiese“ einzubringen.

 
Die Anlage solle dem Bedarf und den Wünschen der Jugendlichen entsprechend geplant werden, so Glahn. „Niemand will eine Anlage, die leer steht und nicht genutzt wird.“ Gleichzeitig laufen Glahn zufolge mehrere von der SPD gestartete Anfragen unter anderem an Bürger- und Sparkassenstiftung nach finanzieller Unterstützung. Mit dem Ergebnis des Wettbewerbs werde es möglich sein, die Planung zu konkretisieren und damit auch den Finanzierungsbedarf zu ermitteln.  Das Projekt für und mit Jugendlichen ist aus Sicht der SPD „eine Riesenchance für Duderstadt“. ft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter