Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde Krebeck will Straßen sanieren lassen

Risse und Absackungen Gemeinde Krebeck will Straßen sanieren lassen

Nach und nach will die Gemeinde Krebeck in den nächsten Jahren sanierungsbedürftige Straßen ausbessern lassen. Als erster Schritt soll der westliche Abschnitt der Hauptstraße und ein Teil der Straße „Rote Eiche“ in Krebeck saniert werden. Im Gemeinderat war man sich einig, Planung und Durchführung an das Ingenieurbüro Lüdecke zu vergeben. Das schätzt die Kosten auf rund 100 000 Euro – vorbehaltlich der Untersuchungsergebnisse des vorhandenen Fahrbahnaufbaus.

Voriger Artikel
Grundschule Langenhagen durch Schülerschwund in Bedrängnis
Nächster Artikel
4000 Gläubige beten auf der Großen Wallfahrt in Germershausen

Symbolfoto

Quelle: Hinzmann

Krebeck. Von der Überprüfung mit Probebohrungen hängt ab, ob punktuelle Ausbesserungen möglich sind oder die Straßensanierung in zwei Abschnitte aufgeteilt wird, ob eine Deckensanierung ausreicht oder eine Grundsanierung nötig ist. Der vorhandene Ausbau der Straße ist in den 70er-Jahren erfolgt, die Bitumendecke weist ebenso wie Gehwege und Gossen Rissbildungen und Absackungen auf. Das Ingenieurbüro hält aufgrund des Straßenzustands ein Abfräsen mit anschließender Erneuerung der Deckschicht für zweckmäßig.

Bürgermeister Frank Dittrich (CDU) geht davon aus, dass keine Grundsanierung nötig wird und die Anlieger nicht zur Kasse gebeten werden müssen. Das stehe aber erst fest, wenn die Untersuchung abgeschlossen sei. Obwohl voraussichtlich nicht mit Gebühren zu rechnen sei, sollen die Bürger vor Sanierungsbeginn über das Straßenbauprojekt informiert werden.

Das Planungsbüro weist darauf hin, dass in der Burgstraße und der Mönchstraße im zur Gemeinde gehörenden Nachbarort Renshausen der Sanierungsbedarf erheblicher sei als in der Hauptstraße in Krebeck. Vor einer möglichen Sanierung müsste dort auch die Entwässerungssituation rechtlich geklärt werden. In der Mönchstraße werde Oberflächenwasser von Privat- direkt über Straßenflächen abgeleitet.

ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter