Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Gemeindebüro Ebergötzen zieht ins Dorfgemeinschaftshaus um

Aktenordner auf Fußboden Gemeindebüro Ebergötzen zieht ins Dorfgemeinschaftshaus um

Im neuen Gemeindebüro im Dorfgemeinschaftshaus stapeln sich die Aktenordner noch auf dem Fußboden. Elektriker sind am Arbeiten. Auch der Platz für Jugendraum und Archiv im DGH ist noch nicht fertig.

Voriger Artikel
Natursaftkelterei Ott richtet eigenen Verkaufsraum ein
Nächster Artikel
Auswertung der Verkehrszählung: 1599 Fahrzeuge an einem Tag

Hiltrut Bartus-Deutsch zieht ins neue Gemeindebüro im DGH um.

Quelle: Richter

Ebergötzen. Zumindest das Gemeindebüro soll voraussichtlich am 12. Dezember wieder arbeitsfähig und erreichbar sein. Noch funktioniert der Telefonanschluss 7310 nicht. Bürger müssen solange das Samtgemeinderathaus im Föhreweg anrufen.
Die Mitgliedsgemeinde Eber-götzen hat ihr Gebäude in der Herzberger Straße verkauft.  Für die Bücherei wurde ein neuer  Standort in der Mühlenscheune gefunden.

Ein Anbau am Kindergarten für die Bücherei erwies sich mit voraussichtlich  rund 38 000 Euro als zu teuer. Gemeindebüro, Jugendraum und Archiv werden in das DGH in der Bergstraße verlegt. Die Verwaltungsvertreterin des Bürgermeisters, Hiltrut Bartus-Deutsch, muss Aktenordner einräumen und noch ohne Telefon- und Internetanschluss zeitweise  im Rathaus im Föhreweg arbeiten.

„Bis das Telefon mit der alten Nummer neu geschaltet ist, wird es wohl noch ein paar Tage dauern“, beklagt Bartus-Deutsch. Bis die Räumlichkeiten im alten Haus ganz geräumt sind, werden sogar noch etliche Wochen vergehen. Im Keller des DGH müssen erhebliche Umbauarbeiten fertiggestellt werden.

Bis dahin mietet die Gemeinde noch 200 Quadratmeter im alten Haus an. Einstimmig billigte der Rat am Montagabend eine außerplanmäßige Ausgabe von rund 1000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter