Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinderat Landolfshausen verschiebt Bau von Fußweg zum Friedhof

Finanzdecke wird 2015 dünner Gemeinderat Landolfshausen verschiebt Bau von Fußweg zum Friedhof

Die Gemeinde Landolfshausen droht im kommenden Jahr, in die roten Zahlen zu rutschen. Abhängig ist die finanzielle Lage davon, ob es gelingt, das gemeindeeigene Haus mit dem Gemeindebüro in Landolfshausen zu verkaufen. Das geht aus dem vorläufigen Etatentwurf hervor, den Verwaltungsvertreter Hendrik Seebode  im Rat vorstellte.

Voriger Artikel
Holzeröder feiern weihnachtliches Fest auf dem Dorfplatz
Nächster Artikel
Gründe für den Weihnachtstreffs am Rathaus Duderstadt

Landolfshausen: Haus mit Bürgerbüro soll verkauft werden.

Quelle: Richter

Landolfshausen. Gerechnet wird nach dem guten Jahr 2014 mit geringeren Gewerbesteuereinnahmen von nur noch 90 000 Euro. 

Es werden auch weniger Zuweisungen vom Land und weniger Kindergartengebühren in die Gemeindekasse fließen. Von der Samtgemeinde Radolfshausen wird immerhin eine ähnliche Summe wie dieses Jahr nach Landolfshausen weitergereicht – 110 000 Euro plus 20 000 Euro als Investitionszuschuss.  Die Samtgemeinde verteilt nächstes Jahr insgesamt 620 000 Euro, davon 100 000 Euro für Investitionen, an ihre Mitgliedsgemeinden.

Zusätzlich kann die Gemeinde Landolfshausen nächstes Jahr mit einem Zuschuss für Investitionen nach vorläufigen Berechnungen in Höhe von rund 14 000 Euro vom Landkreis rechnen. Der Kreistag stellte dazu bereits zwei Millionen Euro für ein Investitionsprogramm im Kreishaushalt bereit. Das Geld soll nach Steuerkraft und Einwohnerzahl verteilt werden.

Die rot-grüne Kreistagsmehrheit kündigte ein Konzept bis Februar an.   Das Land habe mittlerweile auch 54 000 Euro für die Jahre 2010 bis 2013 für Kindergartenpersonal nachgezahlt, berichtete Landolfshausens Bürgermeister Michael Becker (SPD).

Da wie berichtet auch ein neues Baugebiet in Landolfshausen erschlossen werden soll, beschloss der Rat einstimmig, den Bau eines Fußweges zum Friedhof aus Kostengründen zu verschieben. Er komme wieder auf die Tagesordnung, versicherte Becker, allerdings nicht im Jahr 2015. Wenn das gemeindeeigene Haus verkauft ist, soll ein Anbau für Gemeindebüro und Jugendraum am renovierten Dorfgemeinschaftshaus entstehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter