Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Gemeinsam Kunst erleben“

Arbeitsgruppe mit erstem Treffen „Gemeinsam Kunst erleben“

Mehr Kunst nach Duderstadt: Das ist die Prämisse der Arbeitsgruppe „Kunst-Kreativ-Handwerk“, die sich zum ersten Mal zusammengefunden hat.

Voriger Artikel
Kinder entdecken buntes Universum
Nächster Artikel
Quads und Motorräder: „Das ist ein Höllenlärm“

Kunst soll in Duderstadt sichtbar gemacht werden: ein Volltreffer?

Quelle: Hellmold

Die Aktion im Rahmen des Masterplans Duderstadt 2020 steht unter dem Motto „Gemeinsam Kunst erleben“. Bisher nehmen knapp 20 Künstlerinnen an der Arbeitsgruppe teil. Männliche Mitstreiter seien willkommen, betont das Team.

Drei „wesentlichen Ebenen“ habe sich die Gruppe vorerst gewidmet: Im Mittelpunkt soll stehen, Duderstadt künftig als „kreative Stadt zu präsentieren“, teilte Astrid Witte von der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Göttingen mit, die das Projekt Masterplan begleitet. Kunst solle in das Stadtgeschehen integriert und sichtbar gemacht werden. Gleichzeitig will man die Lebendigkeit der Innenstadt erhöhen. Mittelfristig könnten somit zusätzliche Besucher in die Stadt gelockt werden, hofft die Gruppe.

Des Weiteren wollen die 20 Frauen erreichen, dass dem Thema Kunst mit mehr Offenheit begegnet wird, dass Menschen zum Mitmachen motiviert und sie für Kunst sensibilisiert werden. Nicht zuletzt möchten die Künstlerinnen auch eigene Arbeiten vorstellen. Beim nächsten Arbeitsgruppen-Treffen am Mittwoch, 2. Februar, ab 19.30 bei Lebenskunst, sollen die ersten Ansätze in einer Jahresplanung konkretisiert werden. Alle interessierten Künstler und Kunsthandwerker sind eingeladen.

Von Erik Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter