Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gieboldehäuser Pfarrheim als Kochstudio

Kleine Küchentalente Gieboldehäuser Pfarrheim als Kochstudio

Zwölf Eichsfelder Kinder haben am Montag in Gieboldehausen ihr Küchentalent erprobt. Im Rahmen des Ferienprogramms verwandelten sie das Katholische Pfarrheim in ein Kochstudio.

Voriger Artikel
Eichsfelder Wandertag zum Auftakt der Eichsfeldtage
Nächster Artikel
Nestschaukel von Spielplatz in Seeburg entwendet

Beim Zubereiten des Pizzateiges: Teilnehmer der Ferienaktion im Pfarrheim in Gieboldehausen mit Amelie Schimanski (zweite v.l.) von der Fachschule für Sozialpädagogik.

Quelle: Richter

Gieboldehausen. „Habt ihr alle die Hände gewaschen?“, fragen Amelie Schimanski und Alina Steinmetz in die Runde. „Ja“ erklingt es aus den Kehlen von zwölf Mädchen und Jungen.

Zusammen mit den beiden Schülerinnen der Fachschule für Sozialpädagogik an der Vinzenz-von-Paul-Schule beginnen daraufhin einige Mitglieder der Gruppe damit, den Teig für eine Pizza vorzubereiten, deren Teile später nach individuellen Wünschen belegt werden.

Die anderen Kinder beschäftigen sich mit dem Zubereiten von Salat und Nachtisch. Mit Teilnehmern der Verlässlichen Ferienbetreuung waren Schimanski und Steinmetz bereits am Morgen gemeinsam einkaufen.  
„Das Kneten macht viel Spaß“, sagt der sechsjährige Janek aus Rhumspringe, während seine Hände tief in den Pizzateig eindringen.

Die gleichaltrige Emelie hat neben dem Kneten auch viel Freude bei einer anderen Beschäftigung. „Ich schnippele gerne“, erzählt die Gieboldehäuserin.

Zwölf Eichsfelder Kinder haben am Montag in Gieboldehausen ihr Küchentalent erprobt. Im Rahmen des Ferienprogramms verwandelten sie das Katholische Pfarrheim in ein Kochstudio. © Richter

Zur Bildergalerie

„Die Gurken schneide ich gerne in kleine Scheiben, weil sie sich dann besser essen lassen“, berichtet die siebenjährige Lea aus Gieboldehausen. Als Fachmann in Sachen Pizza erweist sich der zehnjährige Linus aus dem Flecken, der bereits am Sonntag zu Hause beim Pizzabacken mitgeholfen hat. Er überlegt nicht lange, womit er den Teig belegen möchte: „Mit Thunfisch und mit Mortadella.“

„Kochen ist etwas Kreatives, wo jeder sich einbringen kann“, so Dieter Seliger, Jugendreferent der Samtgemeinde Gieboldehausen, nach dessen Worten entsprechende Angebote im Ferienprogramm meistens „ein Renner“ seien. Die Teilnehmer würden lernen, welche Arbeiten zum Essenzubereiten gehören. In den Herbstferien soll das Kochstudio wieder öffnen, kündigt Seliger an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter