Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Göttingen sucht Wohnungen für Flüchtlinge

Angebot Göttingen sucht Wohnungen für Flüchtlinge

100 Angebote von Bürgern: Die Suche des Landkreises Northeim nach öffentlichem Wohnraum für Flüchtlinge war erfolgreich. In der Stadt Göttingen sind die Rückmeldungen auf einen ähnlichen Aufruf hingegen „eher bescheiden“. Das sagte Verwaltungssprecher Detlef Johannson auf Anfrage.

Voriger Artikel
Neue Verkehrsregeln für die Duderstädter Innenstadt
Nächster Artikel
Sparkasse Duderstadt stiftet Tröstebären
Quelle: SPF

Angebote kämen vornehmlich aus den umliegenden Dörfern, weniger direkt aus der Stadt Göttingen. „Dort tendiert das Angebot gegen null“, erklärte Johannson. In den Dörfern könnten Flüchtlinge allerdings nicht so gut versorgt werden. Nicht nur ihre Betreuung gestalte sich dort schwieriger als in der Stadt, es gebe auch oft noch nicht einmal einen Lebensmittelmarkt. Immerhin habe sich eine Göttinger WG gemeldet und ein Zimmer für einen Flüchtling angeboten. Dafür sei die Verwaltung sehr dankbar, so Johannson.
Unterdessen gelte der Aufruf, freie Unterkünfte zu melden, auch weiterhin. „Wir geben die Hoffnung nicht auf“, betonte Johannson. Ohnehin seien die „bescheidenen“ Rückmeldungen sicherlich „keine Frage des schlechten Willens“ der Göttinger. Daran sei vielmehr die Wohnungsknappheit in Göttingen abzulesen. „Der Markt ist eben ziemlich dicht“, sagte Johannson.
Wer eine Wohnung in der Stadt oder im Landkreis Göttingen vermieten oder eine Vermietung vermitteln kann, sollte sich bei der Stadt Göttingen, Fachdienst Wohnraumfragen, Wohngeld, Asylbewerberleistungen, unter Telefon 05 51 / 4 00 24 72 oder per E-Mail an  FD50.2wohnraumfragen@goettingen.de melden. afu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter