Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Goldene Mark mit steigender Mitgliederzahl

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Goldene Mark mit steigender Mitgliederzahl

Von steigenden Mitgliederzahlen hat der Vorsitzende Gerold Wucherpfennig auf der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Goldene Mark (Untereichsfeld) berichtet. Autor Dr. Günther Wiegand sprach im Anschluss über Zweck, Aufbau und Nutzen der von ihm erarbeiteten „Eichsfeldischen Bibliographie“.

Voriger Artikel
Vorstandswahl für Flurbereinigung
Nächster Artikel
Duderstadt: Welche Bäume weichen, welche bleiben?

Autor Günther Wiegand bei der Präsentation seiner "Eichsfeldischen Bibliographie".    

Quelle: RF

Duderstadt. In Zeiten, in denen viele Vereine sinkende Mitgliederzahlen verzeichnen, habe der Heimatverein von 119 im Jahr 2015 auf zurzeit 126 zugelegt, so Wucherpfennig. Der Verein habe sich außerdem 2015 in das Göttinger Vereinsregister eintragen lassen. Der Vorsitzende blickte zurück auf das vergangene Jahr, in dem traditionell die mit dem Verein für Eichsfeldische Heimatkunde gemeinsame Herausgabe des Eichsfeld-Jahrbuches einen der Schwerpunkte im Jahresverlauf bildete. Die Mitgliedsbeiträge würden die Kosten für das Buch decken. Deshalb müsse der Verein keine Erhöhung erwägen.

Fast 20000 Titel erfasst

Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Akquise von Fördermitteln für die Herausgabe der „Eichsfeldischen Bibliographie“, deren Autor Günther Wiegand von der umfangreichen Arbeit an dem Werk berichtete. Fast 20 000 Titel habe er für dieses Buch nachgewiesen. „Der Bibliograph muss das einschlägige Schrifttum ermitteln und für möglichst viele Nutzer aufbereiten“, so der ehemalige Leiter der Kieler Universitätsbibliothek.

Das Problem dabei sei, dass jeder Benutzer anders denke, wenn er eine Recherche aufnehme. „Deshalb ist unter anderem die Einordnung in die unterschiedlichen Kategorien nicht immer einfach“, so Wiegand. „Und manchmal ist sie aus Sicht eines anderen auch falsch.“ Aber der Bibliograph könne Titel an mehreren Stellen unterbringen. Als Beispiel nannte er den Titel „Beutelmeisen am Seeburger See im Winter“ von Klaus Jung, der Einträge sowohl in der Kategorie „Ornithologie“ als auch beim „Seeburger See“ rechtfertige.

Auf diese Weise seien von Julius Jäger 119 Titel bei 178 Einträgen verzeichnet. Zu dem Vortrag besuchten Mitglieder des Rotary-Clubs Duderstadt-Eichsfeld die Versammlung des Heimatvereins, dessen Vorsitzender Wucherpfennig das im Verlag Mecke Druck erschienene Werk als „Lebenswerk in ehrenamtlicher Arbeit lobte. Darüber hinaus nannte Wucherpfennig die geplanten Termine des Vereins Goldene Mark für dieses Jahr, von denen als nächster am Sonnabend, 23. April, eine ornithologische Morgenwanderung über den Duderstädter Stadtwall anstehe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter