Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Grundschule Langenhagen mit „Klasse 2000“-Zertifikat ausgezeichnet

Gesundheit gefördert Grundschule Langenhagen mit „Klasse 2000“-Zertifikat ausgezeichnet

Die Grundschule Langenhagen ist mit dem „Klasse 2000“-Zertifikat für den Zeitraum 2015 bis 2017 ausgezeichnet worden. Seit acht Jahren nimmt die Schule am gleichnamigen Programm teil, das der Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung dient.

Voriger Artikel
Zwitschern im Schützenhaus Nesselröden
Nächster Artikel
Bilshäuser feiern Sporthallen-Geburtstag

Freuen sich über „Klasse 2000“-Zertifikat: Schüler und Pädagogen der Grundschule Langenhagen mit Repräsentanten der Volksbank Mitte.

Quelle: Richter

Langenhagen. Frühzeitig sollen die Grundschüler damit für das Thema Gesundheit begeistert und in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung gestärkt werden. Alle Klassenstufen beteiligen sich daran und erforschen mit der Symbolfigur Klaro, was sie selbst tun können, um sich wohlzufühlen. Zwei- bis dreimal im Schuljahr führt „Klasse 2000“-Gesundheitsförderin Susanne Conradi, die zugleich pädagogische Mitarbeiterin an der Schule ist, in den einzelnen Jahrgängen neue Themen in den Unterricht ein, die Lehrkräfte anschließend vertiefen. Spielerisch erfahren die Kinder, wie wichtig es ist, gesund und lecker zu essen, sich regelmäßig zu bewegen und sich zu entspannen, Probleme und Konflikte gewaltfrei zu lösen, Tabak und Alkohol kritisch zu beurteilen und auch bei Gruppendruck Nein sagen zu können.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung“, sagte Schulleiterin Beatrix Schulz im Namen des Kollegiums der Schule und ergänzte: „Gesundheitsförderung ist bei uns ein zentrales Thema, für das wir uns gerne engagieren, denn nur wenn unsere Schüler gesund sind und sich wohlfühlen, können sie gut lernen.“

Um das Zertifikat zu erhalten, musste die Schule mehrere Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehörte, dass mindestens drei Viertel aller Klassen an „Klasse 2000“ teilnehmen, das Programm im Schulprofil „Miteinander lernen – füreinander da sein“ verankert ist und Gesundheitsförderung nicht nur im Unterricht, sondern im Schulleben eine wichtige Rolle spielt.

Finanziert wird „Klasse 2000“ über Spenden in Form von Patenschaften. Pate für die Grundschule Langenhagen ist die Volksbank Mitte. Mit 200 Euro pro Klasse und Schuljahr ermöglichen die Paten den Schülern, bei dem Unterrichtsprogramm mitzumachen. Kundenberater Christoph Conrady und Auszubildender Marcel Eckermann nahmen den Dank des Kollegiums und der Schüler entgegen und überraschten sie mit einer Kiste voll Obst.

Die Gäste erlebten, wie Gesundheitsförderin Conradi die Funktionen und Arbeitsweise des Gehirns erklärte. Erstaunt waren die Schüler über eine Zahl: Conradi berichtete ihnen, dass der Mensch über hundert Milliarden Gehirnzellen verfügt.  

Von Axel Artmann

©Richter

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter