Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Güntzler: Bundespolizei personell stärken

Warnung vor falschen Erwartungen Güntzler: Bundespolizei personell stärken

Für die personelle Stärkung des Bundespolizeistandortes Duderstadt setzt sich auch der Göttinger Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler (CDU) ein. Er habe Gespräche mit dem Innenministerium aufgenommen, sagte er am Mittwoch.

Voriger Artikel
Ausstellung am Sonnenstein
Nächster Artikel
Abtanzen an Ostern

Fritz Güntzler.

Quelle: Hinzmann

Duderstadt. „Der Ausbau der Kapazitäten in Duderstadt wäre wichtig für die Region und würde den Standort stärken“, begründet Güntzler. Zuletzt hatte SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann die Idee vertreten, bis zu drei Hundertschaften neu in Duderstadt zu installieren.

Die Bundesregierung hatte im Herbst beschlossen, bis zum Jahr 2018 3.000 neue Stellen bei der Bundespolizei zu schaffen. Daraufhin habe er Gespräche mit dem Bundesinnenministerium und dem zuständigen Berichterstatter im Haushaltsausschuss aufgenommen, berichtet Güntzler. „Unser Ziel muss es sein, dass der Standort Duderstadt so gut wie möglich von dem Aufbau neuer Stellen profitiert“, sagte er und hob die strategisch gute und zentrale Lage des Standorts hervor.

Er warne allerdings davor, „mit überzogenen Forderungen falsche Erwartungen zu wecken“, sagte Güntzler. Oppermann sei „früh dran“, öffentlich Forderungen zu stellen und konkrete Zahlen in den Raum zu werfen. Beamte müssten erst angeworben und eingestellt werden. Der neue Stellenplan werde also wahrscheinlich erst 2019 wirksam. „Die drei Hundertschaften, die Oppermann jetzt schon nach Duderstadt holen will, gibt es heute noch gar nicht - und morgen auch nicht.“

Auch sei die Standortfrage bei der bundesweiten Verteilung der 3.000 neuen Polizisten noch „völlig offen“. Schwerpunktmäßig sollen die neuen Beamten bei der Bahnpolizei, in der Aus- und Weiterbildung und bei der Grenzsicherung in Süddeutschland zum Einsatz kommen. Darüber hinaus sei auch die Stärkung der Bereitschaftspolizei vorgesehen. „Hier könnte Duderstadt ins Spiel kommen“, sagte Güntzler. „Den Wunsch nach der Stärkung des Standortes habe ich im Bundesinnenministerium hinterlegt und werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass Duderstadt zum Zug kommt. Und dies dann auch gerne gemeinsam mit Thomas Oppermann.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter