Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
„Handwerker warten auf die Baugenehmigung“

Wohnungsbaugesellschaft Eichsfeld „Handwerker warten auf die Baugenehmigung“

„Sorglos wohnen für die Generation 60 plus“ steht auf den Bauschildern an der Nordhäuser Straße beziehungsweise Rotewartestraße in Duderstadt. Die Wohnungsbaugesellschaft Eichsfeld lässt vier Stadtvillen errichten.

Voriger Artikel
„Man trifft sich, man kennt sich, man klönt“
Nächster Artikel
Unendliche Geschichte macht Lust aufs Lesen

Nicht zu übersehen: Bauschild an der Rotewartestraße.

Quelle: Blank

Bis 2001 gehörte das 4200 Quadratmeter große  Grundstück zwischen der Rotewartestraße und der Nordhäuser Straße der Deutschen Telekom. Eine Vermittlungsstelle sollte dort ursprünglich gebaut werden. Dann erwarb die Wohnungsbaugesellschaft Eichsfeld das Areal. 

28 Wohneinheiten sollen in vier Häusern entstehen, ein  Drittel davon privatisiert und der Rest vermietet werden. ,„Die Handwerker warten auf die Baugnenehmigung“,  berichtet Hans Dieter Adler, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft. Seit einigen Jahren ist das Vorhaben geplant.

Noch im April, davon geht Adler aus, soll begonnen werden. „Die Wohnlage passt sich ausgezeichnet in die bestehende Bebauung ein“, sagt der Duderstädter. Das Grundstück liege fußläufig zur Innenstadt, zu den Wallanlagen seien es gerade einmal 200 Meter und in Minutennähe läge ein Einkaufsmarkt mit Fleischerei und Bäckerei. Ebenfalls in Minutennähe sei ein Fitnesszentrum zu erreichen.

Die Häuser sollen in Südausrichtung gebaut werden. Alle Wohnungen werden mit Terrasse beziehungsweise Balkon ausgestattet. Zu jeder Wohnung gehört ein Stellplatz. Der Zugang zu den Wohnungen ist barrierefrei. „Ausgestattet mit Fahrstühlen bedeutet dies, auch für Rollstuhlfahrer besteht die Möglichkeit, eine Dachgeschosswohnung in diesen Häusern zu bewohnen“, sagt Adler.

Bis 92 Quadratmeter

Die Wohnungen werden eine Größe zwischen 47 Quadratmetern mit zwei Zimmern und 92 Quadratmetern mit vier Zimmern haben. Die Bauweise mit Doppelschale entspreche plus 140 Millimeter Dämmkern den neuesten Energieverordnungen, erläutert der Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft, die auch die gesamte Pflege des Grundstückes sowie die Reinigung der Treppenhäuser steuert.

Die Wohnungsbaugesellschaft Eichsfeld mit ihrem Büro in Duderstadt (Görlitzer Straße 2) ist vor sechs Jahrzehnten gegründet worden. 393 Wohnungen gehören der Gesellschaft im Altkreis Duderstadt. Anteilseigner an der Gesellschaft sind neben der Stadt Duderstadt und der Samtgemeinde Gieboldehausen auch einige einzelne Gemeinde sowie 30 Privatpersonen. Aufsichtsratsvorsitzender ist der Gerblingeröder Hermann Hesse.

                                                                                                 Von Heinz Hobrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter