Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Heiligenfigur aus Kirche gestohlen

Kirche St. Cosmas und Damian in Silberhausen Heiligenfigur aus Kirche gestohlen

Aus der Kirche St. Cosmas und Damian in Silberhausen bei Dingelstädt ist eine Holzfigur des Heiligen St. Cyriacus entwendet worden. Die Schnitzarbeit aus dem 17. Jahrhundert wurde mit Gewalt abgebrochen oder vom Sockel gehebelt.

Voriger Artikel
L 569 zwei Wochen voll gesperrt
Nächster Artikel
Spielplatz bleibt

Die Holzfigur des Heiligen St. Cyriacus wurde entwendet.

Quelle: R

Silberhausen. Als Tatzeitraum nennt die Polizeiinspektion Eichsfeld Montag bis Mittwoch. Die Beamten gehen davon aus, dass die Heiligenfigur am hellichten Tage aus der unverschlossenen Kirche gestohlen wurde. Der ideelle Schaden sei nicht zu ermessen, der Wert der Figur wird auf rund 3500 Euro geschätzt. Die Täter entnahmen auch das ewige Licht neben dem Eingang zur Sakristei aus dem Rotglas und hängten die Elektrodiode daneben. Sachdienliche Hinweise zu dem Kirchendiebstahl nimmt die Polizei unter Telefon 0 36 06/65 10 entgegen.

Nothelfer von Brand verschont

Die St.-Cyriakus-Figur gehört zu einem Ensemble von 14 Figuren, die die Nothelfer darstellen. Die anderen 13 Holzfiguren in der Kirche blieben unversehrt. Die Nothelfer sind nach Angaben der Polizei bei einem Brand im Dreißigjährigen Krieg auf wundersame Weise vom Feuer verschont geblieben und später in der neu errichteten Kirche St. Cosmas und Damian aufgestellt worden.

Darstellung mit Höllenhund

Bei der entwendeten Figur handelt es sich um eine Darstellung von St. Cyriakus mit einem als Höllenhund versinnbildlichten Teufel, der an der Kette geführt wird. Der Heilige, nach dem auch die Duderstädter Basilika benannt ist,  trägt ein weißes Festkleid mit rotem Obergewand und hält einen Palmenzweig in der rechten Hand. Als Schutzpatron der Winzer soll der in den römischen Märtyrerakten geführte St. Cyriakus vor allem vor Frost und schlechtem Wetter schützen.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Geismar

Vom Altar abgebrochen und entwendet worden ist am Donnerstag eine Heiligenfigur in der Wallfahrtskirche Hülfensberg bei Geismar im Obereichsfeld. Bei der goldfarbenen Figur aus dem Jahr 1870 handelt es sich nach Angaben der Polizei um eine Darstellung der  Heiligen Jungfrau und Märtyrerin Katharina von Alexandrien mit Schwert.

mehr
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter