Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Spannung und Gesprächsstoff

Hilkeröder Karnevalisten bereiten Saison vor Spannung und Gesprächsstoff

Die fünfte Jahreszeit für Frohnaturen wirft ihre Schatten voraus: So wie anderenorts laufen in Hilkerode die Vorbereitungen für die närrische Session auf vollen Touren. Gastauftritte sollen dort die Büttenabende bereichern.

Voriger Artikel
Mit dem Schnellbus nach Göttingen?
Nächster Artikel
Mit dem Glück im Bunde

Die Garden proben für ihren Auftritt beim Büttenabend.

Quelle: Helge Schneemann

Hilkerode. Wenn die karnevalistischen Shows am Freitag und Sonnabend, 18. und 19. November, im Hotel zum Holztal über die Bühne gehen, liegen viele Monate Vorbereitungszeit hinter den Akteuren. Schon wenige Wochen nach Ende einer Session kommen die Leiter der sechs nach Alter gestaffelten Garden zusammen, um erste Ideen für die Auftritte zu besprechen, erläutert Pressewart Steffen Maur. Ab dem Sommer treffen sich die Gruppen dann in aller Regel zweimal wöchentlich, um zu proben.

Ganz anders die Herangehensweise von Büttenredner Wolfgang Maur. „Ich sitze in meinem Keller und sage mir, jetzt fange ich mal, schreibe ein Thema herunter und feile an Reimen herum“, so der Eichsfelder, der die Texte für seine Rolle als Till in Prosa formuliert. Wichtig ist für ihn, „so zu schreiben, dass die Masse der Leute den roten Faden erkennt“. Dabei traue er sich, „das auszusprechen, was sich andere nicht trauen und eine eigene Sicht auf die Dinge zu werfen“.

Zeitnah bereitet Sitzungs- und Elferratspräsident Thorsten Lange seine Moderation vor. „Meistens schreibe ich sie zwei Tage vorher, nachdem ich mir die Beiträge angeschaut habe“. Die Kunst sei, „Spannung aufzubauen, aber nicht zuviel zu verraten“. Für viel Gesprächsstoff sorgt auch in Hilkerode die Frage, wer Prinzenpaar ist. „Bei den Büttenabenden versuche ich, durch Blickkontakt das Pärchen für das nächste Jahr zu finden“, verrät Lange. Ein gutes Prinzenpaar müsse „Spaß an der Freude haben und etwas ausstrahlen“.

Neben Sketchen, Garde- und Showtänzen, Playbackshows, Auftritten von zwei Männerballetts und dem Zwergenballett werde es dieses Mal auch zwei Gastauftritte geben, „um die Sprachvorträge etwas in den Vordergrund zu bringen“, so Pressewart Maur. Dazu gehört Bauchredner Steffen Bistry. „Wir haben ihn im vergangenen Jahr beim Büttenabend in Rhumspringe gesehen, waren begeistert und haben ihn überzeugt, bei uns aufzutreten“, so der 31-Jährige. Pascal Eckermann aus Breitenberg trete als Horst Schlämmer auf.

Weiterer Höhepunkt in der Session sei das Karnevalswochenende mit dem Umzug, für den in den Wochen zuvor die Wagen gestaltet würden. Nach dem Kinderkarneval am Montag runden am Karnevalsdienstag die Narrentaufe neuer Mitglieder und das Narrengericht die Session ab.

Termine im Überblick:

Mittwoch, 11. November

19.11 Uhr: Sessionseröffnung in den HCV-Vereinsräumen an der Grundschule

Freitag, 18. November

Einlass 19 Uhr: Erster Büttenabend

Sonnabend, 19. November

Einlass 19 Uhr: Zweiter Büttenabend

Restkarten für die Büttenabende gibt es bei Markus Conrady, Telefon 0151/23531439.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter