Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hofreiter auf Gut Herbigshagen

Grünen-Vorsitzender in Duderstadt Hofreiter auf Gut Herbigshagen

Mit den Themen Verkehrspolitik und Fleischproduktion in Deutschland will sich der Vorsitzende der Grünen Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, bei einem Besuch in Duderstadt beschäftigen. Er besucht am Mittwoch, 24. August, die Region.

Voriger Artikel
Priester statt Lehrer
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen für Einbrüche

Der Grünen-Vorsitzende Anton Hofreiter

Quelle: dpa

Duderstadt. Zunächst wolle sich Hofreiter vor Ort über die geplante Umgehungsstraße um Duderstadt, Gerblingerode, Teistungen und Ferna informieren, teilen Bündnis 90 / Die Grünen in Göttingen mit. Das von der Bundesregierung im August im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplan vermerkte Projekt wird von Umweltverbänden und den Grünen kritisiert. „Die geplante Straßenführung, die Auswirkungen auf die Natur und die zusätzlichen Belastungen für Einwohner, die an der neuen Umgehungsstraße dann wohnen müssen, können am Grenzlandmuseum sehr anschaulich verdeutlicht werden“, erklärt die Kandidatin der Grünen Duderstadt für den Kreistag Göttingen, Viola von Cramon. Zu dem Termin in Teistungen hat sich auch der Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin angekündigt.

Um 19 Uhr will Hofreiter dann auf Gut Herbigshagen aus seinem Buch mit dem Titel „Fleischfabrik Deutschland - Wie die Massentierhaltung unsere Lebensgrundlagen zerstört und was wir dagegen tun können“ lesen. Darin beschäftigt er sich mit den Auswirkungen der industriellen Massentierhaltung. „Die Art der Landwirtschaft zerstört die Landschaft, quält die Tiere und schädigt unsere Gesundheit als Verbraucher“, kommentiert von Cramon, die die Veranstaltung moderieren wird. Im Anschluss an die Lesung werde es Gelegenheit zur Diskussion geben, unter anderem darüber, welche Handlungsmöglichkeiten Verbraucher hätten.

Für die Anfahrt zur Sielmann-Stiftung bieten die Grünen Mitfahrgelegenheiten an. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Informationen unter Telefon 05 51 / 5 55 94.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter