Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Immer in Verbindung bleiben

Internet-Verhalten von Kindern Immer in Verbindung bleiben

Zocken, bis der Arzt kommt, ist in vielen Jugendzimmern angesagt. Nur der Arzt kommt nicht, und viele Eltern wissen nicht, wie sie auf die Online-Exzesse reagieren sollen. Hilfestellung will ihnen die Caritas mit einem Eltern-Themenabend leisten.

Voriger Artikel
Leckere Menüs gibt es sonntags im Kloster
Nächster Artikel
Drei Tage und drei Nächte im kleinen Zelt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Was macht mein Kind eigentlich den ganzen Tag mit Smartphone oder Tablett? Mit wem chattet es? Was wird gespielt, und ist das noch Spiel? Wie lange online ist in Ordnung, oder ist mein Kind schon süchtig? Wie kann ich mit meinem Kind in Verbindung bleiben? Diesen Fragen will die Sozialpädagogin und Medientrainerin Anja Lampe am Donnerstag, 3. März, in Haus B des Caritas-Centrums am Schützenring nachgehen. Der Themenabend „Immer in Verbindung bleiben“ der Caritas-Erziehungsberatungsstelle beginnt um 19.30 Uhr, als Kostenbeitrag werden zwei Euro erhoben. Anmeldungen werden bis spätestens 1. März unter Telefon 0 55 27/ 98 13 60 erbeten.

Der Themenabend soll dazu beitragen, das Problembewusstsein zu schärfen. „Bei uns wird das Thema in Verbindung mit Pubertätsproblemen sehr häufig angesprochen“, sagt Sozialpädagogin Dagmar Günther-Jakubczik von der Erziehungsberatungsstelle. Viele Eltern wüssten nicht, wie sie mit dem Medienkonsum ihrer Kinder umgehen sollen. Vor allem Jungen neigten dazu, sich in Online-Spielen zu verlieren und vermeintliche Erfolgserlebnisse zu sammeln. Problematisch könne aber auch das Medienverhalten von Mädchen werden, die eher in sozialen Netzwerken unterwegs sind. ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter