Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Jahresendschießen der Schützengesellschaft Duderstadt

Treffsicherheit gefragt Jahresendschießen der Schützengesellschaft Duderstadt

Eine große Zahl an Schützen hat sich am Jahresendschießen der Schützengesellschaft Duderstadt beteiligt. Austragungsort war erstmals die Luftgewehrhalle. Hier sind 15 Luftgewehrstände und drei Stände für Zimmerstutzen installiert worden, die mit einer elektronischen Messanlage ausgestattet sind.

Voriger Artikel
Duderstadt: Erstes Kind am zweiten Tag des Jahres
Nächster Artikel
Duderstadt: Bunter Gegenprotest gegen "Freundeskreis"

Platzierte des Wettbewerbs: Martin Krone, Astrid Medrian, Anke Otto, Wolfgang Medrian, Wolfgang Weng (erste Reihe  von links nach rechts) und Gerhard Hampel, Sebastian Burchard, Martin Müller, Gerhard Ziesing, Ulrich Arendt (zweite Reihe von links nach rechts).

Quelle: EF

Duderstadt. Ausgeschossen wurde der Bergkönig – ein Schuss Luftgewehr. Auf der Preisscheibe wurden die zwei besten Zehnen addiert gewertet, hinzu kam das Jahresabschlussschießen – ebenfalls ein Schuss Luftgewehr. Den Teilnehmern winkten wertvolle Preise.

Platz eins auf der Preisscheibe sicherte sich Martin Müller (49,49 Teiler), gefolgt auf Platz zwei von Wolfgang Medrian (59,15 Teiler) und Platz drei erreichte Wolfgang Weng (104,99 Teiler).

Beim Jahresabschlussschießen errang Anke Otto mit einem 24,51 Teiler Platz eins. Den Preis, eine handgemalte Motivscheibe, gemalt von Ehrenhauptmann Ernst-Wilhelm Werner, konnte Otto für ihre Treffsicherheit in Empfang nehmen.
Den Titel des Bergkönigs sicherte sich ebenfalls Anke Otto mit einem 11,4 Teiler. „Bei einem zünftigen Grünkohlessen, guten Gesprächen wurden noch einige gemütliche Stunden verbracht“, berichtet Schriftführer Hans-Joachim Werner.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter