Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Joachim Riese als neuen Bassisten begrüßt

Jahreshauptversammlung Joachim Riese als neuen Bassisten begrüßt

Rückblick, Ausblick, Wahlen und die Aufnahme eines neuen Sangesbruders sind zentrale Themen bei der Generalversammlung des Männergesangvereins Einigkeit Brochthausen gewesen. Der Einladung des Vorsitzenden Albert Ballhausen junior sind fast alle aktiven Sänger gefolgt.

Voriger Artikel
Duderstädter Lehrerin gibt Deutschkurse
Nächster Artikel
Alter Friedhof soll Dorfplatz werden

Neuaufnahme: Joachim Riese (l.) und Albert Ballhausen.

Quelle: EF

Brochthausen. Nach einem Rückblick auf das aus Sicht des Vereins wiederum erfolgreich verlaufene Geschäftsjahr dankte der Vereinsleiter den aktiven Sängern und iim besonderen dem „unverwüstlichen“ Dirigenten Aloys Krieter. „Dieser Sänger aus dem Brochthäuser ,Haus der Deutschen Kunst‘ leitet schon seit weit über 30 Jahren den Brochthäuser Chor“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Er sei der würdige Nachfolger seines Vaters Aloys Krieter senior und seines Schwagers Willi Brämer (Bäckers Willi), die ebenfalls in Brochthausen als Dirigenten gewirkt haben.

Mit Handschlag begrüßt

Als neuen Sangesbruder konnte erster Vorsitzender Albert Ballhausen junior den ersten Bassisten Joachim Riese begrüßen und durch Handschlag verpflichten, wie es die handgeschriebenen Statuten des Chores von 1884 vorsehen. Die Neuwahlen haben folgende Ergebnisse erbracht: erster Vorsitzender Albert Ballhausen junior, zweiter Vorsitzender Stefan Bieschke, erster Schriftführer Winfried Moneke, zweiter Schriftführer Philipp Krokanz, erster Kassierer Helmut Koch, zweiter Kassierer Walter Otto und Kassenprüfer Johannes K. Krieter.

Neuwerbung ist großes Thema

Dirigent bleibt weiterhin Aloys Krieter, der damit zu den ältesten und auch dienstältesten Chorleitern in Südniedersachsen gehört. „Vier Sänger werden in diesem Jahr 75 Jahre alt, einer erreicht auch bereits die runde 80“, teilt der Verein mit. Aufgrund dieser Altersstruktur sei die Neuwerbung von Mitgliedern ein großes Thema gewesen ebenso wie das Bergdörfersingen im Nachbarort Langenhagen und ein eventueller Auftritt an der Rhumequelle. Auch ein Tripp in den Harz sowie in die nähere Umgebung wie an den Seeburger See und Duderstadt sei geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter