Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Erinnerung an einen Brand

Jakobus-Prozession in Desingerode Erinnerung an einen Brand

Zu ihrer jährlichen Jakobus-Prozession starten die Gläubigen in Desingerode am Sonntag, 30. Juli, um 9.30 Uhr an der St.-Mauritius-Kirche. Über mehrere Stationen gehen die Teilnehmer zum Waldrand, wo eine Messe gehalten wird. Im Anschluss wird gegrillt, erklärt Reinhard Schulzig aus dem Pfarrbüro.

Voriger Artikel
Patronatsfest wird gefeiert
Nächster Artikel
Musik von Schubert bis Britten
Quelle: GT

Desingerode. Die erste Station nach der Kirche ist eine Klus, die an Adolph Kolping erinnert. An der nächsten Station steht ein ein Wegekreuz im Gedenken an den Fall des Eisernen Vorhangs und des Kriegsendes. Die Prozession endet an einer Klus, die an Hubertus, den Schutzparton der Jäger, erinnert. Die Messe wird an der Hütte der Realgemeinde gefeiert.

Nach Schulzigs Angaben ist die Prozession seit 1903 nachweisbar. Sie soll aber bereits im 19. Jahrhundert nach einem Brand im desingeröder Wald entstanden sein. Der Brand erlosch am 25. Juli, dem Tag des Apostels Jakobus, woraufhin die Desingeröder gelobten, jedes Jahr zu seinem Gedenken am Waldrand eine Messe oder Andacht abzuhalten. Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in die Kirche verlegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter