Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sound und Bilder verbinden

Janusz-Korczak-Schüler gewinnen Jugendfotopreis Sound und Bilder verbinden

Überraschung für Kinder der Arbeitsgemeinschaft (AG) Computer und Medien am Ganztagszweig der Janusz-Korczak-Grundschule Duderstadt: Unterstützt durch AG-Leiter Andreas Haas gehören sie zu den diesjährigen Preisträgern des Wettbewerbs um den „Deutschen Jugendfotopreis“.

Voriger Artikel
Freiwillige sorgen für Sicherheit
Nächster Artikel
Positive Entwicklung bei Schülerzahlen

Niklas, Marleen und Laureen mit AG-Leiter Andreas Haas

Quelle: Thiele

Duderstadt. Mit einer Fotoserie zum Thema „Sound in Sicht“ überzeugten die Eichsfelder die Jury, die unter mehr als 11000 eingesendeten Arbeiten auswählen konnte. „Wir sind zunächst mit den Kindern rausgegangen, damit sie die Soundwelt in Duderstadt mit ihren Sinnen erkunden“, erläutert Haas.

Für die Mädchen und Jungen bestand anschließend die Herausforderung darin, „Sound mit einem Bild zu verbinden“. Die Kinder sollten den Sound ihres Lebens, der sie täglich umgibt, den sie fühlen und ausstrahlen, darstellen. „Jeder hat sich so seinen eigenen Kosmos geschaffen“, erklärt der Diplom-Ingenieur für Medientechnik. Aus lizenzfreien Bildern, die teilweise von der Nasa stammten, suchten sie das Hintergrundmotiv aus, das am ehesten zu ihnen passt. Vor diesem Motiv, das auf einer digitalen Tafel erschien, ließen sich die Kinder in einer von ihnen bestimmten Pose fotografieren.

Bei Laureens Motiv entsteht der Eindruck, dass Schallwellen aus ihrem Herzen kommen. „Ich finde, dass Musik meistens von dort kommt“, begründet die zehnjährige Duderstädterin die Wahl ihres Motivs. Sie kann sich vorstellen, die Fotografie zu ihrem Beruf zu machen. „Man kann schöne Momente und traurige Momente festhalten“, sagt sie.

Weichere, verträumtere Linien hat der Hintergrund, den sich Marleen ausgewählt hat. Auch der Zehnjährigen aus Silkerode macht die Fotografie viel Spaß: „Es ist schön etwas zu fotografieren, wo man nicht so oft hinkommt, weil man es sich danach angucken kann.“

„Wenn man an etwas glaubt, wenn man von etwas träumt, dann kann man es schaffen“, ist für Haas die wichtigste Erkenntnis aus diesem Projekt. Welchen Preis sie erhalten, erfahren die Preisträger am Sonntag, 25. September, auf der Photokina in Köln. Außer dem Urteil der Jury ist das Ergebnis eines Votings mitentscheidend.

Wer die Schüler unterstützen will, erhält alle Informationen unter janusz-korczak-grundschule-duderstadt.com. Gestiftet werden die Preise im Gesamtwert von rund 13000 Euro unter anderem vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Die Fotos werden während der Photokina ausgestellt. Bevor sie zur Preisverleihung fahren, nehmen zwei Schüler an einem Preisträgerforum in Remscheid teil, bei dem unter anderem erfahrene Berufsfotografen aus dem Nähkästchen plaudern.art

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter