Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jogi Löws Auto steht wieder in Herzberg zum Verkauf

Bieter holte es nicht ab Jogi Löws Auto steht wieder in Herzberg zum Verkauf

„Drei, zwei, eins, meins“ hatte es schon einmal geheißen: Für rund 14.000 Euro war ein ehemaliges Fahrzeug des heutigen Trainers der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft Joachim Löw versteigert worden. Nun steht es erneut zum Verkauf.

Voriger Artikel
Ottobock und ThiesMediCenter unterstützen Wacken-Besucher mit Handicap
Nächster Artikel
Prozess wegen Tankstellenüberfalls in Teistungen fortgesetzt

Herzberg. Der Bieter aus der Schweiz, der bei einer Online-Auktion den Zuschlag bekommen hatte, habe das Auto nie abgeholt, berichtet David Eggeling von B 27 Auto Discount in Herzberg. „Leider sind wir einem sogenannten Spaßbieter zum Opfer gefallen“, teilt er enttäuscht mit. Die Bezahlung von 14.000 Euro für den Mercedes sei nicht geflossen, auch auf E-Mails habe sich der Gewinner der Auktion nie zurückgemeldet.

 

Nun haben Fußball-Fans erneut die Chance, eines Tages das Auto von  Jogi Löw zu fahren. Es handelt sich um einen  Mercedes Benz E240, der 2001 erstmals zugelassen wurde. Er sei rund 220 000 Kilometer gelaufen, erklärt Eggeling. Der Marktwert liege bei rund 2000 Euro. „Wenn das Auto versteigert wird, dürfte es aber einen deutlich höheren Erlös bringen“, glaubt Eggeling – und das Ergebnis der ersten Auktion gibt ihm recht. Der zweite Anlauf soll nun am Donnerstag, 30. Juli, um 17 Uhr gestartet werden. Zehn Tage lang soll es möglich sein zu bieten.

 

Der „Weltmeister-Wagen“ soll zugunsten eines Sportvereins in Reinsdorf unter den Hammer kommen. Der Verein braucht nach einem Brand finanzielle Hilfe. Dabei waren das Sporthaus samt dem vollständigen Inventar zerstört worden. „Wir hoffen auf einen ehrlichen Interessenten, damit der Verein schnellstens die so dringend benötigte Unterstützung erhält“, so Eggeling.

 

Die Versteigerung des Fahrzeugs hatte bei seinem ersten Aufschlag ein großes Medienecho hervorgerufen. Neben Zeitungen und Online-Medien hatte auch das Fernsehen berichtet. Auch erfuhr das Autohaus die Unterstützung des Bundestrainers und einer Brauerei. „Der DFB spendet ein Original-Trikot unserer Weltmeister mit allen Unterschriften“, berichtet Eggeling. Das Trikot soll der Höchstbietende zu dem Mercedes dazu bekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter