Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Jugendparlament soll Sprachrohr sein

Jugendliche wollen eigenes Parlament Jugendparlament soll Sprachrohr sein

Parlament – in diesem Wort steckt das französische parlé (reden). Jugendliche in Duderstadt wollen zu Wort kommen und ein Jugendparlament gründen. Initiator ist Pascal Puchert.

Duderstadt. Aber warum gleich ein Parlament statt einfach ein Forum? „Ein Jugendparlament muss vom Stadtrat angenommen werden, hätte aber in diesem Fall einen eigenen Etat zur Verfügung und außerdem ein Stimmrecht im Stadtrat“, beschreibt Pascal die Vorteile.

P. Puchert

Quelle:

Er sieht ein Parlament als Sprachrohr zwischen Jugendlichen und dem Stadtrat und wünscht sich, dass in dem Gremium alle Institutionen, Vereine und Einrichtungen für Jugendliche einen Vertreter stellen würden. So könnten Jugendliche mit ihren Ideen und Meinungen das Leben in Duderstadt mitgestalten. „Wo ein Etat des Jugendparlaments zum Einsatz kommt, wird natürlich in öffentlichen Sitzungen festgelegt und muss vom Bürgermeister abgezeichnet werden“, erklärt Pascal.

Erfahrungen hat der junge Duderstädter bereits im Jugendparlament in Heiligenstadt gesammelt, wo er zur Zeit seine Ausbildung als Sozialassistent macht. „In Heiligenstadt sind einige Projekte und Veranstaltungen mit Hilfe des Jugendparlaments gelaufen“, sagt Pascal. Dazu gehörten Konzerte ebenso wie das Nachhilfeangebot „Schüler helfen Schülern“.

„Über das Jugendparlament finden in Heiligenstadt Vernetzungen beispielsweise von DJs, Technikern und Bands statt“, nennt Pascal weitere Vorteile, die gegenseitige Hilfe bei Veranstaltungen erleichtern würden. Er betont, dass das Gremium absolut parteiunabhängig sei. „Aber durch den ganzen Ablauf mit Wahl, Stimmrecht im Stadtrat und öffentlichen Sitzungen kann durch die Arbeit im Jugendparlament das politische Interesse bei Jugendlichen gefördert werden“, hat er festgestellt.

Gesucht werden nun Jugendliche zwischen vierzehn und 25 Jahren, die die Gründung eines Jugendparlaments unterstützen und sich an der Arbeit in dem Gremium beteiligen möchten. Um die Sache mit Jugendlichen in der Region abzustimmen, wurden bereits Unterschriften in Schulen, Institutionen oder in der Duderstädter Marktstraße gesammelt. Umfassende Infos gibt es auch bei der offenen Facebook-Gruppe „Projekt Jugendparlament Duderstadt“.

ny

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jugendparlament

Eichsfelder Jugendliche wollen sich für Gleichaltrige engagieren und sich in die Stadtpolitik einmischen. Dafür wollen sie ein Jugendparlament gründen (Tageblatt berichtete). Allerdings wurde in der jüngsten Sitzung des Stadtrates die Gründung vorerst auf Eis gelegt. 

mehr
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter