Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
"Kalifornische Kettennatter" in Duderstädter Wohnhaus eingefangen

Herkunft unbekannt "Kalifornische Kettennatter" in Duderstädter Wohnhaus eingefangen

Ein Beamter der Autobahnpolizei Göttingen hat am Donnerstagabend, 16. Oktober, in einem Einfamilienhaus in Duderstadt eine etwa ein Meter lange "Kalifornische Kettennatter" eingefangen.

Voriger Artikel
Umweltminister Stefan Wenzel auf Gut Herbigshagen
Nächster Artikel
Grünes Licht für Postkutschen auf Duderstädter Pflaster
Quelle: EF

Göttingen . Die Herkunft der ungefährlichen Schlange ist bislang unbekannt und auch wie sie in das Haus gelangen konnte,  ist derzeit ein Rätsel.

Bereits am Tag zuvor war die schwarz-weiße Kettennatter in einem Lüftungsschacht des Hauses aufgetaucht und von einer Hausbewohnerin entdeckt worden. Noch bevor die Schlange aber ergriffen werden konnte, zog sie sich in das Mauerwerk zurück.

Am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr tauchte sie dann erneut in dem Schacht auf und der von der Polizei Duderstadt über die Lage- und Führungszentrale der Polizeidirektion Göttingen angeforderte Hobby-Experte von der Autobahnpolizei rückte erneut nach Duderstadt aus.

Im Beisein des Hauseigentümers schraubte der Polizist die Verschlussblende vom Lüftungsschacht ab und fing die Schlange ein.

Der im Umgang mit Echsen und Schlangen erfahrene Polizeikommissar nahm die Natter in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde vorerst bei sich zuhause in Obhut, bis der Eigentümer ermittelt ist oder sich gemeldet hat.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter