Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kaninchenzuchtverein stellt sich vor

Ausstellungspremiere Kaninchenzuchtverein stellt sich vor

Mit seiner ersten Ausstellung hat sich der Rassekaninchenzuchtverein F147 Ebergötzen am Sonnabend und Sonntag erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. „Durch die Gründung vor zwei Jahren wuchs die Vielfalt der Vereine im Ort“, freut sich Ebergötzens Bürgermeister Detlef Jurgeleit (SPD).

Voriger Artikel
Duderstädter Bürgerbaum aufgestellt
Nächster Artikel
Fünfte Jahreszeit beginnt in Desingerode
Quelle: rf

Ebergötzen. „Ich hoffe, dass die Bürger das annehmen“, so Jurgeleit weiter. „Da steckt viel Arbeit drin. Das beginnt ja nicht einfach nur damit, dass man morgens ein bisschen Futter hinstellt.“ Der Verein trage auch dazu bei, dass diejenigen, die bislang keinen Bezug zu Kleintieren hatten, die se kennenlernen können. „Ich denke da vor allem an die Kinder im Kindergarten und in der Grundschule“, sagt Jurgeleit.

„Die Tiere, die in den Vereinen gezüchtet werden, kann man auch nur auf Ausstellungen sehen“, ergänzt die erste Vorsitzende Stefanie Schmidt. „Wir züchten bei uns vor allem Rassen, die nicht alltäglich sind, darunter Graue Wiener wildfarben, Low Havanna, Alaska und Kastanienbrauner Lothringer.“

Eine Besonderheit bietet der Verein, der am 13. August 2013 gegründet wurde. „Wir sind der einzige Verein im Kreis, dessen Vorstand nur aus Frauen besteht“, erzählt Schmidt. Insgesamt hat der Verein zwölf Mitglieder, davon sechs (ab Januar sieben) aktive Züchter. Zur Ausstellung haben auch acht Gastaussteller ihre Tiere mitgebracht. „Insgesamt sind im Zelt am Dorfgemeinschaftshaus 80 Tiere in neun Rassen und drei Farbschlägen zu sehen“, sagt die Vorsitzende, die darauf hinweist, dass sich die Tiere im Zelt wohlfühlen. „Es ist schlechter für die Tiere, wenn sie zu lange im Warmen stehen. Dann kommen sie unter anderem zu schnell in die Haarung.“ Die Besucher der Ausstellung können sich im Anschluss an ihren Besuch im Dorfgemeinschaftshaus aufwärmen.

Die Ausstellung ist am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

von Rüdiger Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter