Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kinder gehen auf Wallfahrt

Duderstädter Kindergärten Kinder gehen auf Wallfahrt

Kinder, Eltern, Großeltern und die Erzieherinnen aus fünf Kindertagesstätten haben sich auf den Weg gemacht zu einer Kindergartenwallfahrt. Vom Duderstädter Schützenhaus ging es zusammen mit Propst Bernd Galluschke über vier Stationen bis zur Lindenbergkapelle.

Voriger Artikel
Ungebetener Gast in Gartenlaube
Nächster Artikel
Hundegrab im Garten ist legitim

Propst Galluschke bereitete die Kinder darauf vor, dass eine Wallfahrt nicht eine gewöhnliche Wanderung sei.

Quelle: OT

Duderstadt. „Wir wollen ganz bewusst gehen und die Nähe zu Jesus spüren“, leitete Marita Eckermann, Leiterin der Kindertagesstätte St. Klaus, die Wallfahrt mit einem Gebet ein, nachdem der Propst die Teilnehmer begrüßt hatte. Marie Theres Waning-Ernst, Leiterin des heilpädagogischen Kindergartens St. Raphael, begleitete das erste Lied „Lasst und miteinander“ auf ihrer Gitarre. Und die Kinder der Kita St. Johannes Westeroder unter der Leitung von Andrea König führten an der dritten Walfahrtstation sogar einen Tanz auf.

„Es sind mehr als 150 Anmeldungen bei den Organisatoren eingetroffen“, freute sich auch Marita Kellner, Leiterin der Tagesstätte St. Georg, über das große Interesse. Dies sei die zweite Wallfahrt zusammen mit den Duderstädter Kindergärten, die erste sei allerdings vor allem für die Kinder im letzten Kindergartenjahr gewesen.

Propst Galluschke bereitete die Kinder darauf vor, dass eine Wallfahrt nicht eine gewöhnliche Wanderung sei. „Denkt an etwas, um das ihr bitten möchtet. Mit jedem Schritt, den ihr auf der Wallfahrt macht, kommt euer Gebet bei Gott an“, ermunterte er die Kinder zum bewussten Mitgehen.

Die zweite Station war auf dem Feldweg zwischen Duderstadt und Gerblingerode, dann ging es weiter zur Gerblingeröder Kirche St. Mariä Geburt, und schließlich zur Lindenbergkapelle.

Die erste Kindergartenwallfahrt war es für Monika Lippok. Erst seit August leitet sie die Kita St. Mariä Geburt Gerblingerode. „Das ist ein toller Zusammenschluss der Kitas, und auch von den Eltern und Kinder kommt Begeisterung“, lobte sie die Idee der Kindergartenwallfahrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter