Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Klimaschutz sorgt für Gesprächsstoff

Handwerkeressen in Duderstadt Klimaschutz sorgt für Gesprächsstoff

Der ressourcenschonende und effiziente Einsatz von Energie spielt bei Bauprojekten eine wichtige Rolle. Die Energieagentur Region Göttingen unterstützt Fachfirmen und Bauherren mit vielen Initiativen, wie Lea Georges am Montag den Teilnehmern des Handwerkeressens erläuterte.

Voriger Artikel
Von Dorfkirchen und Dragonern
Nächster Artikel
Feldbrand beim Gerste-Mähen

Handwerkeressen in Duderstadt.

Quelle: Arne Bänsch

Duderstadt. Die Projektassistentin und Assistentin der Geschäftsführung dieser Agentur berichtete den Zuhörern, dass der 2009 gegründete gemeinnützige Verein den Schwerpunkt auf Klimaschutzprojekte in der Region lege. Nachdem sie Aufgabenfelder und Zielgruppen vorgestellt hatte, informierte Georges über das vom Europäischen Sozialfonds geförderte Projekt „Handwerks-Ausbildung für Klimaschutz“, das mehrere Energieagenturen entwickelt hätten.

„Auszubildenden und Ausbildern bieten wir Module für eine gewerkeübergreifende Zusatzqualifikation an“, so Georges. Ziel sei neben dem Klimaschutz, dass Ressourcen vom Handwerk geschont würden.

Es gebe zwölf Module für Auszubildende und 13 für Ausbilder. „Man muss nicht an allen teilnehmen“, so die Refentin. Die Module würden in der Regel drei Zeitstunden dauern, Themen seien unter anderem „Digitale Medien im Betrieb“, „Bauphysik in der Praxis“, „Qualität des Wärme- und Kälteschutzes“ und noch vieles mehr.

Georges informierte die Zuhörer auch über das Förderprogramm „Altbausanierung“ des Landkreises Göttingen, das sich an Besitzer von Häusern im Landkreis wende, für die vor dem 1. Februar 2002 eine Baugenehmigung erteilt worden sei. Zuschüsse gebe es unter anderem für Dämmungen, Fenster und Türen, effizientere Heizungsanlagen, Blockheizkraftwerke, solarthermische Anlagen und hydraulische Abgleiche. Mindestfördersumme seien 300 Euro, ein Fachbetrieb müsse die Arbeiten ausführen. Die Energieagentur Region Göttingen betreue die Antragsteller. Die Zuhörer erfuhren auch, dass die Agentur damit beginne, ein Netzwerk für kleinere und mittlere Unternehmen aufzubauen.

„Die Handwerker spielen in der Schützengesellschaft der Stadt Duderstadt seit vielen Jahrhunderten eine wichtige Rolle“, sagte Schützenhauptmann Hans-Georg Kracht, der die Sieger bei den Schießwettbewerben proklamierte. Die Handwerkerkönigsscheibe ging an Peter Gehrt, beim Schießen um die Handwerker-Preisscheibe siegte Matthias Koch vor Rolf Klein und Josef Johanning-Beulke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter