Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Koch will Jagdsteuer abschaffen

"Nicht gerechtfertigt" Koch will Jagdsteuer abschaffen

Für eine komplette Abschaffung der Jagdsteuer im ganzen Kreis Göttingen wird sich der stellvertretende Landrat Lothar Koch (CDU) anlässlich des Landesjägertages am Freitag, 8. Mai, in Duderstadt einsetzen. 

Wie Koch betont, leisteten die Jäger durch die Ausübung der Jagd und diverse Hegemaßnahmen so wertvolle Arbeit für die Kommunen, dass eine Steuer nicht mehr gerechtfertigt sei. Koch verweist beispielsweise auf den Landkreis Harburg, wo die Jagdsteuer bereits abgeschafft sei. Auch im Land Thüringen gebe es sie flächendeckend nicht mehr. Bislang erhebt der Landkreis Göttingen eine  Steuer von 20 Prozent der Pachtsummen und nimmt damit jährlich rund 160000 Euro ein.

Ohne die Jäger, die verunfalltes Wild kostenlos zu ihren Luderplätzen bringen, müssten die Kommunen von weit her Abdecker bestellen, was ein Vielfaches der Einnahmen aus der Jagdsteuer kosten würde. Somit ersparten die Jäger den Gemeinden erhebliche Beträge. Das müsse entsprechend gewürdigt und ausgeglichen werden, unterstreicht Koch und will sich nun massiv für die Abschaffung der Jagdsteuer im Kreis Göttingen einsetzen.  

Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landesjägertag

Die vor 60 Jahren gegründete Jägerschaft Duderstadt ist Gastgeber der zentralen Jahresveranstaltung der niedersächsischen Jäger: Der Landesjägertag findet am Freitag, 8. Mai, ab 10 Uhr im großen Rathaussaal statt.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter