Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Kolping-Kleiderspender brechen alle Rekorde

Altkleidersammlung Kolping-Kleiderspender brechen alle Rekorde

Damit hatten Sammler und Spender nicht gerechnet: Die Gebrauchtkleidersammlung des Kolpingbezirksverbandes Untereichsfeld hat ein Ergebnis erbracht, das die an sich schon guten Ergebnisse der vergangenen Jahre weit übertroffen hat. Mehr als 60 Tonnen Kleiderspenden kamen zusammen.

Voriger Artikel
Schützenverein feiert
Nächster Artikel
Vier Jahrzehnte im Unternehmen

Menge Plastikbeutel: Bereits in den frühen Morgenstunden (wie hier in Duderstadt), liefern die Spender ihre Kleidung an.

Quelle: ge

„Das wird unsere Freunde in Nordost-Brasilien besonders freuen“, ist sich Walter Schum, Kolpingbezirksvorsitzender, sicher. Ein Teil der gesammelten Kleidungsstücke war so gut wie neu. Diese werden aussortiert und weiterhin von bedürftigen Menschen getragen. Das Übrige wird verkauft und in Geld umgesetzt. Von dem Erlös sollen zwei in Südamerika angesiedelte Projekte, nämlich „Volkspumpen“ und „Zisternen“, mitfinanziert werden. 

Dass das besonders hohe Sammelergebnis auch zu einigen logistischen Problemen mit zusätzlichen Wartezeiten geführt hat, wurde von den Verantwortlichen gern in Kauf genommen. Besonders auch in diesem Zusammenhang lobt Schum die hohe Disziplin der freiwilligen Helfer. 

Sein Dank gilt zum einen den zahlreichen Spendern und Sammlern, aber in besonderer Weise auch den Wiegestationen beim Kornhaus in Gieboldehausen und dem Landhandel in Westerode, die ihre Einrichtungen kostenlos zur Verfügung gestellt hatten. Bezirksvorsitzender Schum, der bei dieser Gelegenheit den sozialen Aspekt herausstreicht, sagt über die Sammelaktion: „Es war ein überaus harmonisches Miteinander von Jung und Alt.“ Diese Gemeinschaftsleistung sei ein typisches Zeichen für Kolping. 

Das finanzielle Ergebnis wird in Anwesenheit von Günter Pilz, dem zuständigen Koordinator für Altkleidersammlungen und Manfred Knöchelmann, der für die Brasilienarbeit die Kontakte knüpft, Ende April bekannt gegeben.

                                                                                                          Von Gerhard Germeshausen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter