Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sicher ans Ziel

Polizei gibt Senioren Sicherheitstipps Sicher ans Ziel

„Eichsfelder Senioren machen mobil – sicher ans Ziel“: Unter diesem Motto hat am Mittwoch der Kolping-Seniorenstammtisch gestanden, bei der knapp 120 Teilnehmer viele Tipps für das richtige Verhalten im Straßenverkehr erhielten.

Voriger Artikel
Majestäten kommen aus Bilshausen
Nächster Artikel
Geldstrafe für Versammlungsleiter

Der Seniorenstammtisch war gut besucht.

Quelle: AIB

Gerblingerode. „Mobilität ist Lebensqualität insbesondere im ländlichen Raum“, sagte Jörg Arnecke, Verkehrssicherheitsberater bei der Polizeiinspektion Göttingen. Er verwies im Vorfeld darauf, dass die Zahl der Verkehrsunfälle unter Beteiligung der Generation 65 ansteige. 2015 habe es in Stadt und Landkreis Göttingen fünf tödlich verletzte Menschen aus dieser Altersschicht gegeben, 2014 dagegen nur einen Verkehrstoten. Auch die Zahl der schwerstverletzten Senioren steige.

Er empfahl älteren Verkehrsteilnehmern, den Berufsverkehr zu meiden, Wege zu nutzen, die sie kennen und erläuterte das richtige Fahrverhalten in Kreiseln, bei einem Grünpfeil und in anderen Situationen.

„Jeder fünfte Senior nimmt mehr als fünf Medikamente regelmäßig täglich“, berichtete die Ärztin Anne Jitschin und nannte noch eine andere Zahl: Jeder fünfte Unfall stehe direkt oder indirekt mit Medikamenteneinnahme in Verbindung. Sie erläuterte die Tücken von Krankheiten und Medikamenten, die bei Autofahrern Beeinträchtigungen hervorrufen können.
„Die Verkehrsunfallflucht ist das Delikt der Senioren“, so Oliver Jitschin, Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Göttingen. Oft führten Panikattacken dazu, dass ältere Menschen den Unfallort verließen. Am besten sei es, unverzüglich die Polizei zu verständigen.

Tobias Hillmann, Fahrsicherheitstrainer bei der Verkehrswacht Göttingen, appellierte an die Senioren, Assistenzsysteme zu nutzen und in Licht zu investieren. Er zeigte, welche hilfreiche Technik in modernen Fahrzeugen eingebaut ist. Die richtige Sitzposition beim Fahren und einiges mehr vermittelte Fahrlehrer Thorsten Wiegand den Teilnehmern des Stammtisches. Ihnen bot sich die Gelegenheit, eine für Senioren entwickelte Fahrstunde zu absolvieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter