Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Krebeck will Grundsteuer erhöhen

Krebeck Krebeck will Grundsteuer erhöhen

Unter anderem um die Erhöhung der Grundsteuer-Hebesätze geht es bei der nächsten Sitzung des Krebecker Gemeinderates. Das Gremium kommt am Dienstag, 7. November, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Renshausen zusammen.

Voriger Artikel
„Isang rockt“
Nächster Artikel
Die Geschichte vom „wilden Hubert“



Quelle: GT

Renshausen. Die Haushaltsplanung für die Jahre 2018 bis 2022, über die während der Ratssitzung beraten wird, sieht vor, die Grundsteuer A und die Grundsteuer B jeweils um zehn Punkte auf 330 Punkte zu erhöhen. Weiterhin soll die Richtlinie für das Förderprogramm „Jung kauft alt“ beraten und beschlossen werden. Dabei will die Gemeinde die Schaffung von Wohneigentum in gewachsener Umgebung erleichtern, indem sie den Erwerb von Altbauten unter bestimmten Voraussetzungen fördert. Das Förderprogramm soll zum Jahresbeginn 2018 in Kraft treten.

Außerdem befasst sich der Gemeinderat unter anderem mit dem Anbau eines Balkons am Sporthaus der DJK Krebeck und der Anschaffung einer Geschwindigkeitstafel. Ferner ist ein Sachstandsbericht zur Sanierung des Kriegerehrenmals vorgesehen.

Von Britta Eichner-Ramm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter