Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kreismeisterschaft der Fährten- und Suchhunde in Brochthausen

15 Teams am Start Kreismeisterschaft der Fährten- und Suchhunde in Brochthausen

Der Gebrauchshundesportverein (GHSV) Brochthausen hat den Wettkampf um den Kreisgruppensuch- und Fährtenhundpokal sowie eine Prüfung nach Internationaler Prüfungsordung (IPO) ausgerichtet. 15 Teams sind gestartet.

Voriger Artikel
Fachjournalist referiert in Duderstadt über die extreme Rechte
Nächster Artikel
Engpass am Westerturm in Duderstadt behoben

Erfolgreiche Teilnehmer an der Kreismeisterschaft.

Quelle: EF

Brochthausen. Die Teilnehmer wurden vor vielen Zuschauern in den Prüfungsstufen verkehrssicherer Begleithund, Fährtenarbeit (Fährtenhund eins und zwei, Fährtenprüfung eins bis drei), Unterordnung und dem Schutzdienst (Internationale Prüfungsordnung II, III) geprüft. Trotz widriger Wetterbedingungen habe es „sehr gute Leistungen“ gegeben, so Vorsitzender und Pressewart Thomas Borchard. Der Tagessieg bei den IPO-Prüfungen gelang Janine Rabi, Polizehundesportverein Settmarshausen, mit ihrem Malinoisrüden „Bacou von Hamelon“ (IPO III), gefolgt von Wolfgang Dordel, GHSV Brochthausen, mit seinem Malinoisrüden „Chip Airport Hannover“ (IPO III), Katharina Neth, Schutz- und Gebrauchshundeverein Langelsheim, mit ihrer Malinoishündin „Brisby vom Kiebitzbusch“ (IPO II) und Ulrich Rogge, GHSV Katlenburg, mit Schäferhund „Sasko vom Haus Salztalblick“ (IPO III).

Die Prüfung zum verkehrssicheren Begleithund, bei der die Tiere in den Disziplinen Gehorsam, Unbefangenheit gegenüber Menschen beziehungsweise Tieren sowie dem sicheren Verhalten im Straßenverkehr geprüft wurden, bestanden mit sehr gutem Ergebnis die Hundeführer Uwe Heinrich, GHSV Brochthausen, mit seiner Schäferhündin „Baliha aus der Soester Börde“ und Detlef Weinhausen, GHSV Brochthausen, mit seiner Schäferhündin „Naida vom Waisagrund“.
Kreisgruppensieger bei den Fährtenhunden, FH 2, ist Udo Pitschel, GHSV Brochthausen, mit seiner Schäferhündin „Celina vom Galgental“ und 100 Punkten, gefolgt von Thomas Borchard, GHSV Brochthausen, mit seiner Schäferhündin „Dakira vom Wogenfeld.“ Sieger bei den Fährtenhunden, Fährtenhundprüfung (FH) 1, ist Hans-Otto Rühmke, GHSV Katlenburg, mit seinem Schäferhundrüden „Blade von der Ellerbachbrücke“ und 99 Punkten. Sieger bei der Fährtenprüfung II wurde Ulrich Rogge, mit Schäferhündin, „Elfi“, gefolgt von Frederike Sanen, PHV Settmarshausen, mit ihrer Mailinoishündin „Seven Up“ und Astrid Standhardt, Hundesportverein (HSV) Osterode mit ihrer Hündin „Holly“.

Sieger bei der Fährtenprüfung III wurde Hermann Schmalstieg, GHSV Brochthausen, mit seinem Schäferhund „Varo von der Ellerbachbrücke“ mit 92 Punkten, gefolgt von Wolfgang Dordel mit seinem Malinoisrüden „Chip Airport Hannover“, Ulrich Rogge mit seinem Schäferhund „Sasko vom Haus Salztalblick“ und Thekla Brömme, GHSV Lasfelde, mit ihrem Bouvier, „Uron von der Binger Höh“.

Prüfungsleiterin der Veranstaltung war Leila Wüstefeld mit Unterstützung durch Wolfgang Dordel. Ihnen zur Seite standen als Figurant Tobias Hoppmann und die Fährtenleger Hermann-Josef Brämer und Ottmar Faßhauer.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter