Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kreisverkehr für Duderstädter Stern-Parkplatz

Kreisverkehr für Duderstädter Stern-Parkplatz

Der Stern-Parkplatz mit neuer Passage zur Markstraße wird gepflastert, Kreisverkehr und eine zentrale Ein- und Ausfahrt eingerichtet. Die Baugenehmigung für die Umgestaltung des Areals hat Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) am Donnerstag dem Bauherren Frank Bauer übergeben.

Voriger Artikel
Mingeröder Musikfestival 2015 steht in den Startlöchern
Nächster Artikel
Überfall vorgetäuscht: 22-Jährige in Duderstadt vor Gericht

Wird gepflastert und über eine Schranke mit Parkautomat bewirtschaftet: der Stern-Parkplatz.

Quelle: Thiele

Duderstadt. it dem neuen Entwurf ist Bauer von der ursprünglichen Planung abgewichen. Statt Springbrunnen, Grünflächen und Rigolen sollen schmale Grünstreifen die Parkreihen abgrenzen. Auch die Parkhaus-Pläne sind vom Tisch. Stattdessen werden auf der Freifläche ebenerdig 53 öffentliche Parkflächen geschaffen – mehr als bisher. Hinzu kommen bis zu neun private Parkplätze für die Nachbarn, die bei der Umgestaltung mitziehen.

 
Auch die Verkehrsführung wird geändert. „Damit die umständliche Rangiererei ein Ende findet, wird es künftig Kreisverkehr geben“, sagt Bauer. Die beengte Hausdurchfahrt zur Hinterstraße mit denkmalgeschütztem Tor wird nicht mehr als Ausfahrt genutzt. Beleuchtet werden soll der Parkplatz von hellen LED-Lampen.

 
Bewirtschaften will Bauer den Stern-Parkplatz mit Parkschranke und -automat, wie man es aus Parkhäusern kennt. Mit einem Vergütungssystem für Innenstadt-Kunden will der Augenoptikermeister an die „stillgelegte Duderstadt-Card“ anknüpfen und Kaufanreize für Innenstadt-Kunden schaffen. Bei Einkäufen könne es sogar Geld am Parkautomaten zurückgeben.

 
Platziert wird der Automat in der neuen Passage zur Innenstadt, die an den Schaufenstern der Geschäfte vorbeiführt, die am 10. September eröffnet werden sollen: Dräger & Heerhorst und als Mieter Jeans Fritz. Die fünf Wohnungen in dem klassizistischen Gebäudekomplex, der um Anbauten mit Dachgärten zum Parkplatz hin erweitert wird, sollen ab November beziehbar sein, der Parkplatz bis Anfang Oktober eröffnet werden. Nolte freut sich über die 2,5-Millionen-Euro-Investition und hofft, dass „die leidenschaftliche Diskussion über Innenstadt-Parkplätze in diesem Punkt ein Ende findet“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter