Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kreuz in Brochthausen soll restauriert werden

Neuer Anlauf Kreuz in Brochthausen soll restauriert werden

Mehr als 100 Jahre lang hat das knapp vier Meter hohe Gemeindekreuz an der Ortsdurchfahrt das Dorfbild Brochthausens geprägt, seit drei Jahren ist es beim Bauhof der Stadt Duderstadt eingelagert. Stadt und Ortsrat haben jetzt einen neuen Anlauf genommen, das Kreuz zu restaurieren und wieder aufzubauen.

Voriger Artikel
Aufschub für Digitalisierung in Brochthausen
Nächster Artikel
Duderstädterin findet Pilz in Fußballgröße
Quelle: EF

Brochthausen. Nach einem Verkehrsunfall vor drei Jahren, bei dem der Sockel beschädigt wurde, musste das Kreuz abgenommen werden. Das wäre aus Verkehrssicherheitgründen ohnehin nötig gewesen, sagte Ortsbürgermeister Lothar Koch (CDU) in der Ortsratssitzung in der Gaststätte Zur Endstation.

Zuständig für das Gemeindekreuz sei die Stadt Duderstadt, die Restaurierung würde unter Unterhaltungsarbeiten fallen. Vor zwei Jahren hatte sich der Ortsrat schon einmal mit verschiedenen Vorschlägen und Kostenschätzungen befasst.

Koch, der selbst 1000 Euro spenden will, sprach sich dafür aus, das 1907 errichtete Kreuz zeitnah wieder herzustellen. Auch der Ortsrat will 1000 Euro Zuschuss gewähren, hofft auf weitere Spenden und Unterstützung der Kirchengemeinde. Der Grundeigentümer an der Ortsdurchfahrt habe der Wiederrichtung des Kreuzes sofort zugestimmt, berichtete Koch.

Bauamtsleiter Johannes Böning schlug als kostengünstige Variante vor, das Betonfundament wieder zu komplettieren und den Schaft darüber mit Eichenholz zu verkleiden statt den ummauerten Stahlträger mit Putz und Ornamenten zu restaurieren. Für das Kreuz seien Abdeckungen aus Zinkblech statt Holz möglich.

Im Ortsrat war man sich einig, das Kreuz in der alten Größenordnung wieder aufzubauen, und zeigte sich offen für den Vorschlag Bönings mit überschaubarem Kostenrahmen. Die Kostenhöhe hängt auch davon ab, ob die Gesellschaft für Arbeit- und Berufsförderung (GAB) oder die Duderstädter Berufsschule eingeschaltet werden können. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter