Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kuhroulette zum Kirmesauftakt in Holzerode

Holsteinrind zeigt sich tiefenentspannt Kuhroulette zum Kirmesauftakt in Holzerode

Einen fladigen Vorgeschmack auf die Kirmes, die am kommenden Wochenende in Holzerode gefeiert wird, hat es am Sonntagnachmittag gegeben. Beim Kirmes-Vorspiel galt die größte Aufmerksamkeit einem Rind: Seit 2005 startet das Dorffest  mit einem Kuhroulette.

Voriger Artikel
Jagdhundegebrauchsprüfung der Jägerschaft Duderstadt
Nächster Artikel
Mingeröder Vereine zeigen beim Tag der offenen Tür ihre Stärken

Das lange Warten auf den Fladen: Jano mit Vater Michael Mücke.

Quelle: Mahnkopf

Holzerode. „Das kann dauern, die hat schon auf dem Weg gekackt.“ Die Zuschauerin, die die Markierungen auf der Wiese hinter dem Schützenhaus beäugt, sollte Recht behalten.

Bislang hat sich noch keine Kuh so tiefenentspannt gezeigt wie Mareike. Die schwarzbunte Holsteinkuh aus dem Stall der Plesse-Milch-Gesellschaft hatte die Ruhe weg, graste ungerührt die Spielfeld-Quadrate ab und legte sich zwischendurch auch mal nieder. „Das hatten wir noch nie“, meinte Landwirt Thomas Vogel. Futter-Doping habe es nicht gegeben, beteuerte der Milchvieh-Mentor. „Die kriegt morgen erstmal einen Einlauf“, scherzte ein Zwischenrufer.

Für 2,50 Euro konnte jeder im auch für Minderjährige offenen Wettbüro einen Tipp abgeben, auf welches der 100 Felder mit jeweils einem Quadratmeter der Fladen fällt. Nach drei Stunden stoischem Euter-Starren musste schließlich das Los entscheiden: Der Labmagen entleerte sich erst, als die Kuh vom Feld geführt wurde. Die Gewinnsumme in Höhe von 262 Euro teilten sich Lehrerin Claudia Frölich und Felix Cohrs (8).

Treffsicherheit gefragt war auch beim Kirmesschießen, das am Freitag fortgesetzt wird. Ausrichter der Kirmes sind der Schützenverein, der TSV und die Laienspielgruppe, die in diesem Jahr die Federführung übernommen hat. Nach langer Pause steigt in diesem Jahr am Freitag wieder eine Kinderdisco in der Sporthalle, gefolgt vom Tanzabend am Sonnabend.

„Vorher werden die Kirmeskönige abgeholt“, sagt Tanja Draß von der Laienspielgruppe. Das Kuhroulette sei inzwischen ein fester Programmpunkt und komme immer wieder gut bei Familien an. Manchmal fiel der erste Fladen gleich beim Betreten des Spielfeldes, manchmal verteilte er sich auf mehrere Felder. „Dann wird geteilt“, sagte ein Zuschauer: „Holzeröder sind solidarisch.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter