Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kunstverein „Du bist Du...derstadt“ stellt aus

Aus Papier, aber nicht von Pappe Kunstverein „Du bist Du...derstadt“ stellt aus

Das Brötchen ist gegessen, der Kaffee getrunken, die Zeitung gelesen. Und dann? Hütchen falten? Das geht auch kreativer, zeigt die neue Ausstellung des Kunstvereins „Kunst bis Du...derstadt“.

Voriger Artikel
Thomas Oppermann tritt in Duderstadt an
Nächster Artikel
Schülergenossenschaften in Duderstadt

Johanna Gerlinde Lenz und Hans-Arno Poppen am "Tor der Worte".

Quelle: Thiele

Duderstadt. „Papier in Künstlerhand“ – Unter diesem Titel stellen 15 Künstler des Vereins von Sonnabend, 30. April, an öffentlich aus. Bereits am Abend zuvor, am Freitag, 29. April, soll die Vernissage zu der Ausstellung gefeiert werden.

„Papier pur“ hätten die Künstler die Ausstellung ebenfalls nennen können, beinahe jedenfalls. Denn außer Papier und Pappmaschee, Kleister, Farbe und Pinsel kamen nach Auskunft von Hannelore Mitschke ten bokkel keine weiteren Hilfsmittel zum Einsatz. Die Herausforderung habe darin bestanden, das Verhältnis von Papier und Pappe zu Kleber auszutarieren. Außerdem hätten die Schwerkraft beziehungsweise Belastbarkeit des Materials die Künstler vor das ein oder andere Problem gestellt.

Nichts allerdings, das die 15 Beteiligten nicht zu lösen gewusst hätten: Es entstanden Objekte, Collagen und Bilder.

Außerdem sei in den rund 30 Quadratmeter großen Atelierräumen des Vereins ein „Raum im Raum“ entstanden, macht Mitschke ten bokkel neugierig. Die Installation von dreimal drei Metern soll ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sein, kündigt sie an.

Die Idee, Kunst nahezu gänzlich aus Papier zu schaffen, hat die Künstler einiges an Material gekostet. Rund 300 Bücher und mehr als 200 Kilogramm Pappmaschee und unzählige ausgelesene Exemplare des Tageblatts seien experimentell verarbeitet worden, sagt Mitschke ten bokkel. Herausgekommen seien unter anderem eine Fachwerk-Fünfeck-Torte, Werkzeuge und Tiere, Möbel aus Papier und vieles mehr.

„Papier in Künstlerhand“ wird am Freitag, 29. April, um 18.30 Uhr im Rathaus der Stadt Duderstadt eröffnet. Die Schau soll dann von Sonnabend, 30. April, an bis Sonntag, 22. Mai, zu sehen sein. Sonnabends und sonntags bieten die Künstler zudem Besuchern an, selbst kreativ zu werden: von 14 bis 16 Uhr gibt es Mitmachaktionen unter dem Motto „Papierspielereien“. Gruppen oder Schulklassen, die sich daran beteiligen möchten, werden gebeten, sich bis zum Vormittag anzumelden. Außerdem könnten Besucher während der Ausstellung an einem weiteren Bürgerbild des Vereins beteiligen. „Es soll eine hochwertige Collage entstehen, die für einen sozialen Zweck versteigert wird“, erklärt Mitschke ten bokkel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter