Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kunstverein Kontura plant Konzeptausstellung in Dudersstadt

„Friedliche Bilder (?)“ Kunstverein Kontura plant Konzeptausstellung in Dudersstadt

Im vergangenen Jahr haben sie mit „Schöpfung“ für einiges Aufsehen in der Stadt gesorgt: Die Mitglieder des Kunstvereins Kontura behängten den Stadtwall, zeigten Kunst an fünf Orten und präsentierten zudem ein Rahmenprogramm aus Musik, Tanz, Film und Aktion.

Voriger Artikel
Julia Monecke lässt sich in Duderstadt nieder
Nächster Artikel
SPD Duderstadt fordert Konzept für Eichsfeldhalle
Quelle: EF

Duderstadt.  In diesem Jahr steht nun „Kontura 05“ an. Die Künstler werden sich mit dem Thema „Friedliche Bilder (?)“ beschäftigen.

Zwölf verschiedene Ideen hätten zur Auswahl gestanden, berichtet Christiane Mosler während eines Arbeitstreffens im Duderstädter Hotel Zum Löwen. Schließlich habe der Vorschlag von Anna-Madeline Krause die meisten Befürworter gefunden. „Der Wunsch nach Frieden ist bei allen Menschen dieser Welt verbreitet. Gleichzeitig ist es ein weit fassender Begriff mit unterschiedlichen Ausrichtungen“, begründete Krause ihren Vorschlag. Medienübergreifende Bildmotive könnten von Krieg und Frieden erzählen, außerdem sei die Arbeit über Farbsymbolik gut möglich, begründen die Künstler ihre Wahl.

Zur Konzeptentwicklung habe wesentlich ein Ideen-Wettbewerb der Bürgerstiftung beigetragen, in dem Projekte gesucht wurden, die die Integration von Kindern und Jugendlichen mit ausländischen Wurzeln fördern, berichtete Iris Schlomski. „Die Projekt-Idee von Christiane Mosler wurde mit 500 Euro Preisgeld belohnt und wird nun umgesetzt“, kündigt sie an. Der Titel werde „Ein Garten für den Frieden“ lauten.

Eine arbeitsreiche Zeit

„Friedliche Bilder (?)“ werde der Titel der diesjährigen Rathausausstellung sein, kündigen die Vereinsmitglieder an. Im Museumsareal soll das Motto „Friede, Freude, Eierkuchen“ lauten. Geplant sind eine Schülerausstellung zum Thema im Heimatmuseum, ein Skulpturen-Park sowie Museumscafé als Künstlertreff mit „Friede Freude, Eierkuchen...“ sowie ein Bürgerprojekt auf dem Stadtwall mit 1500 Friedensfahnen als „Prosa für den Frieden“.

Am Internationalen Tag des Friedens soll ein Friedensfest gefeiert werden. Außerdem soll es Workshops geben und Ausdruckstanz mit der Gruppe  „Tribal Roses“ , die bereits im vergangenen Jahr zu Gast war. Als Kooperationspartner sind erneut Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen aufgerufen. Erstmals sei auch eine Senioreneinrichtung dabei, berichtet Schlomski.

Mit der Umsetzung werde begonnen, sobald Sponsoren und Förderer ihr Okay gegeben hätten, berichtet Schlomski. Da nur Werke gezeigt würden, die bisher nicht in Duderstadt zu sehen waren, dürfte den Mitgliedern von „Kontura“ eine arbeitsreiche Zeit bevorstehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter