Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Lärmbelastung in der Sackstraße deutlich zurückgegangen

Anlieger plädieren für Erhalt der Einbahnstraßenregelung Lärmbelastung in der Sackstraße deutlich zurückgegangen

Die Anlieger der Duderstädter Sackstraße haben sich getroffen, um über den mehrheitlichen Beschluss des Ortsrates zur Aufhebung der Einbahnstraßenregelung in der Sackstraße zu diskutieren. „Wir wollen die Regelung behalten“, so die Anliegersprecher Heribert Reinhardt und Wolfgang Schwedhelm.

Voriger Artikel
Kleine quadratische Snöggis erobern Buchläden
Nächster Artikel
CDU stellt Liste für Stadtrat auf

Blick in die Sackstraße.

Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. „Als Anlieger können wir die Punkte nicht nachvollziehen, die für die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung genannt wurden“, sagte Schwedhelm. Es herrsche wesentlich weniger Verkehr als zuvor, erläuterte Reinhardt. Dadurch sei auch die Lärmbelastung für die Anlieger stark zurückgegangen. Ein weiterer Punkt, der dazu beitrage, sei die Verlegung der Parkplätze auf die in Fahrtrichtung linke Seite. „Vorher haben die Autos direkt vor unseren Wohn- und Schlafzimmern geparkt“, erinnerte sich Reinhardt und verweist auf die sehr schmalen Bürgersteige in der Sackstraße.

Vor allem aber habe sich die Einbahnstraßenregelung bewährt. „Dabei ist für uns nicht entscheidend, in welche Fahrtrichtung der Verkehr gelenkt werde“, sagte Schwedhelm mit Blick auf ein mögliches Gesamtverkehrskonzept für die Stadt. „In anderen Städten wie zum Beispiel Northeim wird der Verkehr auch in Einbahnstraßen um das Zentrum gelenkt.“ Die Sackstraße zähle schließlich zum Eingangstor für die gute Stube der Stadt. Auf jeden Fall wollen die Anlieger ihr Anliegen auch an offizieller Stelle vortragen. Sie haben eine Unterschriftliste erstellt und überlegen, ein Treffen mit Kommunalpolitikern zu initiieren. Zunächst tage aber am 10. Mai der Bauausschuss, an dem sie teilnehmen möchten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter