Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Landesentscheid der Feuerwehren in Duderstadt

18. Landesjugendfeuerwehrtag Landesentscheid der Feuerwehren in Duderstadt

Am kommenden Wochenende steht Duderstadt nicht nur im Zeichen des Schützenfestes, sondern auch von Jugendfeuerwehren aus ganz Niedersachsen.

Voriger Artikel
Morsche Holzbrücken in Rollshausen erneuert
Nächster Artikel
Gilt in Duderstadt ein Beschluss aus einem falschen Protokoll?
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Duderstadt. Beim 18. Landesjugendfeuerwehrtag wollen sich am Sonntag, 12. Juli, 52 Gruppen für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Bereits am Sonnabend tagt die Delegiertenversammlung in der Eichsfeldhalle.

Etwa 750 Teilnehmer reisen am Freitag an. Bereits jetzt wird der Aufbau eines Zeltlagers auf dem Gelände des Jugendgästehauses vorbereitet. Zeltlagereröffnung ist um 20.30 Uhr. Ein Besuch im Freibad mit Beach-Party am Abend und eine Stadtrallye am Sonnabend stehen unter anderem für die Gäste auf dem Programm. Am Sonnabend können die Gruppen ab 13.30 Uhr noch einmal trainieren. Zeitgleich tagen ab 14 Uhr in der Eichsfeldhalle etwa 200 Delegierte und Gäste aus allen niedersächsischen Kreisjugendfeuerwehren und beraten unter anderem den Haushalt des Landesverbandes.

Der Landesentscheid beginnt am Sonntag um 8.30 Uhr auf der Sportanlage „Auf der Klappe“. Aus dem Landkreis Göttingen nehmen die Gruppen Rosdorf 3, Rosdorf 2 und Bühren teil, die sich am Sonntag beim Bezirksentscheid in Büddenstedt durchsetzen konnten. Der Wettbewerb besteht aus einer feuerwehrtechnischen Übung, bei der das Löschen eines Feuers simuliert wird, und einem Staffellauf. Siegerehrung und Abschlussveranstaltung beginnen um 14 Uhr. Die besten zwei Gruppen dürfen Niedersachsen beim Bundesentscheid am 6. September in Montabaur vertreten.

Die Veranstaltung bedeute eine enorme logistische und organisatorische Herausforderung, sagte Kreisjugendfeuerwehrwart Alexander Otte. Die Kreisjugendfeuerwehr Göttingen bereitet sich schon seit mehr als einem Jahr darauf vor. Rund 250 Helfer aus dem Kreisgebiet sind vor Ort, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter