Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Landesstraße bleibt gesperrt

Abschluss verschoben Landesstraße bleibt gesperrt

Kaum eine Baustelle in jüngerer Vergangenheit hat für so viel Verdruss gesorgt wie die Sanierungsarbeiten an der L 530 zwischen Duderstadt und Hilkerode. Und statt des Abpfiffs der seit Ende Juli dauernden Arbeiten gibt noch einmal Verlängerung für die Vollsperrung der Landesstraße.

Voriger Artikel
Probehaltestelle in Innenstadt
Nächster Artikel
SPD scheitert mit Antrag

Hinweis für Autofahrer: Freie Fahrt nur bis Breitenberg.

Quelle: Lüder

Hilkerode. Eigentlich sollte die Sperrung nämlich zu diesem Wochenende aufgehoben werden. Die Fräsarbeiten an der Fahrbahn in den Serpentinenkurven zwischen Breitenberg und Hilkerode sind aber noch nicht abgeschlossen. Laut Auskunft des Planungsbüros muss die Straßenbaufirma entgegen der aktuellen Terminplanung die Fertigstellung der Sanierung voraussichtlich um eine Woche verlängern. Nicht mehr betroffen ist der Abschnitt zwischen Duderstadt und Breitenberg. Von Breitenberg und Duderstadt kommt man aber nach wie vor nicht über die L 530 nach Hilkerode.

Dort kommt noch die Sperrung der Kreisstraße nach Brochthausen wegen einer Brückenerneuerung in Hilkerode hinzu. Auch diese Sperrung muss verlängert werden und zieht sich voraussichtlich bis Ende Oktober hin. Der Verkehr von und nach Hilkerode wird weiterhin über Langenhagen umgeleitet. Das Duderstädter Ordnungsamt beklagt, dass auf der L 530 immer wieder die Verbotsschilder missachtet würden.

Wenn die Sperrung der Landesstraße 530 aufgehoben wird, gibt es den nächsten Verkehrsengpass auf der Bundesstraße 247 in Obernfeld. Dort ist bereits seit einiger Zeit eine Baustellenampel eingerichtet, der voraussichtlich ab 22. Oktober eine zweiwöchige Vollsperrung folgen wird. Grund dafür sind Arbeiten an der Schmutz- und Regenwasserkanalisation.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter