Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Landwirte nutzen trockenes Wetter für Weizenernte

Erntezeit Landwirte nutzen trockenes Wetter für Weizenernte

Bis Mitternacht hat der Gieboldehäuser Landwirt Markus Gerhardy am Sonntag gedroschen, andere Landwirte waren im Scheinwerferlicht bis 3 Uhr nachts auf ihren Feldern unterwegs.

Voriger Artikel
Jubiläumsschießen mit Grillfest
Nächster Artikel
Verdacht auf Drogen und viele Mängel

Ernten, solange es trocken ist.

Quelle: Niklas Richter

Eichsfeld. Die Bauern im Eichsfeld nutzen das trockene Wetter, um vor allem Weizen und Raps-Restbestnde zu ernten. „Seit 28. Juli gab es immer wieder Regenfälle und eine Ernteunterbrechung“, berichtet Gerhardy. „Wir wollen bis Mitte der Woche schaffen, was zu schaffen ist“, sagt Kreislandwirt Hubert Kellner aus Desingerode: „Wir können nicht warten, bis es noch trockener wird, und müssen uns beeiligen, den Weizen ins Lager zu kriegen.“ Am Montag sei bereits Trockenmähen möglich gewesen.

Unwetter führen noch immer zu Beeinträchtigungen

Auf möglichst niederschlagsfreie Tage hofft auch Achim Hübner, Geschäftsführer des Göttinger Kreislandvolkverbandes. „Seit Sonntagnachmittag sind die Mähdrescher im Einsatz“, sagt Hübner: „Jetzt geht alles auf einen Schlag.“ Die Freude über die frühe Gerstenernte unter günstigen Bedingungen und mit überwiegend durchschnittlichen Erträgen sei durch die darauf folgenden Regenschauer getrübt worden.

Nach wie vor Beeinträchtigungen gebe es insbesondere im nördlichen Eichsfeld nach dem Unwetter mit Starkregen vor einigen Wochen - sowohl technische Probleme bei der Ernte als auch Ertragsminderungen. Ansonsten verlaufe die Raps- und Weizenernte bislang unauffällig. Wie bei der Gerste rechnete Hübner auch hier mit durchschnittlichen Erträgen.

Weizen ist Hauptfrucht im Landkreis

Das gilt auch für Kellner, der durchaus zufrieden mit dem erwarteten Ertragsergebnis ist. Nachdem der Raps weitgehend abgeerntet sei, gehe es jetzt um den ausschließlich für die menschliche Ernährung bestimmten Weizen. Der ist mit mehr als 40 Prozent der gesamten Anbaufläche nach wie vor die Hauptfrucht im Eichsfeld und im gesamten Landkreis Göttingen.

Kellner bittet um Verständnis für Beeinträchtigungen durch Lärm, Staub und Verkehr - vom nächtlichen Mähdrescher-Einsatz bis zum Stau vor den Annahmestellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter