Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Leiterrunden aus Gieboldehausen und Niederorschel wollen zurückblicken

Pfadi-Freundschaft seit 20 Jahren Leiterrunden aus Gieboldehausen und Niederorschel wollen zurückblicken

Seit 20 Jahren besteht die Freundschaft zwischen dem Gieboldehäuser  Pfadfinderschaft St. Laurentius und dem Stamm St. Marien aus Niederoschel. Das soll gefeiert werden: am Freitag, 11. Dezember, in Niederorschel.

Voriger Artikel
Bürgermeister Nolte beteiligt sich am Vorlesetag in Hilkerode und Breitenberg
Nächster Artikel
Förderverein finanziert Funkmikrofonanlage für Duderstädter Grundschule

Gieboldehausen. Die Leiterrunden der Pfadfinderstämme wollen an diesem Tag auf die gemeinsame Vergangenheit zurückblicken: „Zum ersten Mal traf man sich über Pfingsten 1995 an den Thiershäuser Teichen“, berichtet Heinz Nickel aus Gieboldehausen. Seitdem hätten sich beide Pfadfinderstämme zu vielen gemeinsamen Abenteuern und internationalen Begegnungen im In- und Ausland getroffen.

Zu den Festen, die Pfadis  zusammen gefeiert hätten, gehörte unter anderem in diesem Sommer das 60-jährige Bestehen des  der Gieboldhäuser Stammes. Beim Jamboree seien rund 40 Teilnehmer aus Niederorschel dabei gewesen und hätten das Sommerlager mitgestaltet, so Nickel.

„Die Leiterrunden beider Pfadfinderstämme haben von Anfang an sehr gut zusammen gefunden“, berichtet Nickel. Bis heute seien die Leiter mit ihren Gruppen aktiv am Zusammenleben beider Pfadfinderstämme beteiligt. Die siebte Woche sei dabei für alle ein fester Termin im Jahr: In dieser Zeit besuchen traditionell die dänischen Pfadfinderfreunde aus Esbjerg den Harz während ihrer Winterwoche. „Die Skiwanderung vom Torfhaus zum Brocken ist der Höhepunkt in jedem Jahr“, erklärt Nickel.

Neben dem Rückblick solle es beim Treffen im Dezember auch einen Ausblick geben auf gemeinsame Aktionen, für die Termine abgestimmt werden sollen. „Beide Leiterrunden wünschen sich weiterhin viele pfadfinderische Begegnungen und Abenteuer“, sagt Nickel. Somit sei nach 20 Jahren noch lange kein Ende der Freundschaft absehbar.

ne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter