Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lutterangerfest in Göttingen mit vielen Besuchern

Gedränge am Nachmittag Lutterangerfest in Göttingen mit vielen Besuchern

Der Anfang verlief schleppend, aber am Nachmittag fanden Besucher, die im Auto kamen, kaum einen Parkplatz. Wie im vergangenen Jahr drängelten sich die Menschen beim Lutterangerfest.

Voriger Artikel
Furioses Finale bei „Queen of Rock“ in Duderstadt
Nächster Artikel
„Tag des Einbruchschutzes“ bei der Polizeiinspektion Göttingen

Gelegenheit zum Einkauf und Familienausflug am Lutteranger.

Quelle: Heller

Weende. Zum Anlass der Umstellung auf die Winterzeit waren die Geschäfte im Lutteranger am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

In den Nachmittagsstunden bildeten sich vor den Ladenkassen lange Schlangen – im Bahlsen-Keksladen beispielsweise mussten die Käufer Wartezeiten von zehn Minuten oder mehr in Kauf nehmen, obwohl sich die Kassiererinnen ordentlich ins Zeug legten. Diverse Sonderpreis- und Rabattaktionen sorgten für zusätzlichen Zulauf. Durch das kleine Beiprogramm konnten die Besucher den Besuch auch zu einem Familienausflug machen.

Gut besucht war beispielsweise der Obst- und Gemüsestand von Ursula und Gerd Susebach. Mehr als 20 Kilogramm Kartoffelpuffer seien über den Ladentisch gegangen, meinte die Chefin.

Schräg gegenüber ein ganz ähnliches Bild: Für den Fast-Food-Laden Dang Quan Asia musste Phan Thihonguan eine Riesenportion Bratnudeln nach der anderen fachgerecht und frisch zubereiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter