Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Männerkabarett für Frauen

Kleinkunst Männerkabarett für Frauen

Bereits zum 21. Mal organisiert die Duderstädter Gleichstellungs­beauftragte Evelyn Stellhorn das Frauenkabarett im Duderstädter Rathaus . Mit von der Partie ist ein Mann: Peter Vollmer präsen­tiert am Mittwoch, 15., und Donnerstag, 16. November, um 20 Uhr sein Programm „Frauen verblühen, Männer verduften“.

Voriger Artikel
Fashion Night, Kinderbekleidung und Trödel
Nächster Artikel
100 Jahre Caritas Südniedersachsen

Der Kabarettist Peter Vollmer.

Quelle: R

Duderstadt. Bereits zum 21. Mal organisiert die Duderstädter Gleichstellungs­beauftragte Evelyn Stellhorn das Frauenkabarett im Duderstädter Rathaus . Mit von der Partie ist ein Mann: Peter Vollmer präsen­tiert am Mittwoch, 15., und Donnerstag, 16. November, um 20 Uhr sein Programm „Frauen verblühen, Männer verduften“.

Unter der Leitung von Regisseur Hans Kieseier thematisiert der Kabarettist die typischen Probleme eines Mittvierzigers in der digitalisierten Welt: Fürs Geld verdienen und Kinder zeugen werden die Herren der Schöpfung schon lange nicht mehr gebraucht. Jetzt parken auch noch die Autos von alleine ein. Männer, witzelt Vollmer, werden nur geduldet, weil irgendeiner das Leergut wegbringen müsse. Folglich schmieden viele von ihnen Fluchtpläne und legen sich ein Navigationsgerät zu, um jemanden zum Reden zu haben. Gestreichelt wird nicht mehr die Ehefrau, sondern das iPhone. Auch sich selbst nimmt Vollmer auf die Schippe: Er erzählt von seiner Gattin, die vegetarische Zwangsernährung angeordnet hat. Beim Marathon sei er plötzlich der Einzige, der die Abkürzung nicht kenne und werde mit nie gekannten Anforderungen konfrontiert. Vollmer erkennt: Ein Haus zu bauen, einen Baum zu pflanzen und ein Kind zu zeugen, reiche längst nicht mehr aus. Erst wenn er eine Intim-Rasur, einen Kindergeburtstag und einen Elternabend ohne Narkose überstanden habe, sei ein Mann ein Mann.

Unter der Mitarbeit des Kollegen Gernot Voltz tritt Vollmer in die Fußstapfen der Kabarettistin Simone Fleck, die vergangenes Jahr für ausverkaufte Stuhlreihen sorgte. Mit ihrem Programm „Von Windeln verweht“ nahm sie die sogenannte Sandwich-Generation aufs Korn, die zwischen den Windeln der Kinder und der Eltern kaum zum eigenen Leben komme. Außerdem verspritzte sie als Oma Wally verbales Gift.

Für die Traditionsveranstaltung mit Vollmer im Großen Rathaussaal, Marktstraße 66, sind Karten bei der Gästeinformation im Rathaus oder telefonisch unter 0 55 27 / 84 12 00 erhältlich.

Von Karolin Basten

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter