Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Märchenhafte Vorführung des Figurentheaters in Duderstadt

Frau Winter vertritt Frau Holle Märchenhafte Vorführung des Figurentheaters in Duderstadt

Nachdem die Temperaturen im Eichsfeld vorübergehend auf fast herbstliches Niveau gefallen sind, ist in Duderstadt am Dienstag sogar schon von Schnee die Rede gewesen. Allerdings nur auf der Bühne im LNS-Park, wo das Figurentheater Tatjana Khodorenko vor rund 100 Zuschauern seine Version des Märchens „Frau Holle“ zeigte.

Voriger Artikel
Ratlosigkeit über Sparkonzept für Gieboldehausen
Nächster Artikel
Ferienaktion im Brotmuseum Ebergötzen

Tatjana Khodorenko zeigt mit ihren Figurentheater beim Duderstädter Kultursommer eine Version des Märchens „Frau Holle“.

Quelle: Richter

Duderstadt. In russischer Sprache begrüßte Khodorenko als Frau Winter das Publikum. Keiner versteht ihre Erzählungen, bis sie bemerkt, dass sie in Deutschland angekommen ist. Der Gast aus dem Reich von Väterchen Frost übernimmt die Urlaubsvertretung von Frau Holle, die merkwürdige Gesellen in ihrem Haus zurückgelassen hat. Mit ihren kurzen Auftritten sorgen sie immer wieder für staunende Blicke und Gelächter.

 
Aufmerksam verfolgen die Kinder die Geschichte von Goldmarie und Pechmarie. Goldmarie erhält schließlich ihren goldenen Lohn für fleißige Arbeit. Pechmarie freut sich ebenso über ihre Gage – auch wenn es nur Pech ist, das sie bedeckt. Aber der Glanz hat große Bedeutung für sie. Die Mutter dagegen macht sich große Sorgen, was die Nachbarn wohl sagen. Plötzlich tauchen engelsgleich die Gebrüder Wilhelm und Jacob Grimm auf. Spontan schreiben sie das Ende um. Der Text wird sofort von Khodorenkos Figuren in Szene gesetzt, bis die Zuschauer schließlich kräftigen Beifall für eine rundum gelungene Inszenierung spenden.

 

©Richter

Zur Bildergalerie

 
Ein positives Fazit des Gastspiels in Duderstadt zieht auch die Künstlerin. „Das Publikum war immer dabei, hat gut reagiert und ist immer mitgegangen“, so Khodorenko. Auch Sabine Tegtmeier vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Duderstadt war beeindruckt: „Total klasse, das war so eine himmlische Ruhe, die Kinder haben alle schön zugehört.“

 
Zum Abschluss freuten sich viele Mädchen und Jungen über ein besonderes Theatererlebnis im Rahmen des Duderstädter Kultursommers. Sie kamen zu Khodorenko auf die Bühne, um Goldmaries goldene Kopfbedeckung aufzusetzen und sich damit fotografieren zu lassen.

 

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter