Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Märchenstunde im Forsthaus Duderstadt

Lesung für Kinder Märchenstunde im Forsthaus Duderstadt

Märchenhaft geht es zu in Maria Göthlings Geschichten. Von verwunschenen Zwergen, Elfen und einer Zauberin erzählt sie auf der Bühne vor dem Kamin im Forsthaus Rote Warte. Wie ihre Kollegin Michaela Schreier stellt sie bei der Autorenlesung am Donnerstag in Duderstadt eine Geschichte aus ihrem Erstlingswerk vor.

Voriger Artikel
Kreiszeltlager der Jugendwehren in Potzwenden
Nächster Artikel
Neue Verkehrsregeln für die Duderstädter Innenstadt

Geschichten für Kinder: Michaela Schreier (links) und Maria Göthling lesen im Forsthaus Rote Warte aus ihren Büchern.

Quelle: Schauenberg

Duderstadt. Göthling lud die zu Ferienbeginn überschaubare Gästezahl ein, „durch ein großes Tor zu gehen, in das Märchenland, ein Land der Fantasie“. Die Zuhörer folgten und lauschten gebannt. Die 60-Jährige kam erst spät zum Schreiben. „Ich höre schlecht und habe ein Weg aus der Isolation gesucht.“ Sie las viel, aber ihr Neffe musste sie erst „bearbeiten“, bis sie sich traute, das Buch „Die Kinder der Pusteblume gehen auf die Reise“ zu verfassen. „Ich lese nur, was du selbst geschrieben hast, keine Nacherzählungen“,  habe ihr Neffe sie gedrängt, erzählte die Autorin aus Weißenborn-Lüderode im thüringischen Eichsfeld. Mittlerweile sitzt sie an ihren Büchern Nummer zwei und drei – beide noch ohne Titel, aber es werden wieder Geschichtensammlungen zum Vorlesen. „Ich stelle mir beim Schreiben eine Oma vor, umgeben von einer 20-köpfigen Enkelschar.“  

 
„In schöner, alter, märchenhafter Sprache geschrieben, nicht nur für Kinder“, lobte die Duderstädterin Michaela Schreier ihre Kollegin. Schreier, die aus ihrem Erstlingswerk „Das Jesusding“ aus dem Jahr 2011 las, schreibt bereits an ihrem vierten Buch. Es soll eine Fortsetzung von „Krokolines Geschichten-Ei“ werden. Das Klassenmaskottchen Krokoline bekommt einen Kumpel, einen Piratenseehund – ebenfalls ein Klassenmaskottchen. Die gibt es wirklich, denn die ehrenamtliche Lesepatin lässt Grundschüler aus Rhumspringe an ihren Geschichten mitschreiben. Im „Jesusding“ geht es um Hintergründe verschiedener Feiertage, verpackt in lustige und spannende Geschichten wie die vom neunjährigen Tim, der von seinem Kumpel Lasse ein Kaninchen zum Geburtstag bekommt. Wirtin Birgit Behre begleitete den Abend am Klavier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter