Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Maffay, Nena und Karat bei Eichsfeld-Festival

Open-Air Maffay, Nena und Karat bei Eichsfeld-Festival

Duderstadts Innenstadt wird zur Open-Air-Arena für ein einzigartiges Konzert: Peter Maffay, Nena und Karat stehen gemeinsam auf der Bühne. Ihr Auftritt in der Fußgängerzone am Sonnabend, 5. September, ist Höhepunkt eines dreitägigen Festivals, mit dem die Firmengruppe Otto Bock 90-jähriges Bestehen und 20 Jahre Grenzöffnung feiert.

Voriger Artikel
Plattenweg über Herwig-Böning-Platz
Nächster Artikel
Studie empfiehlt mehr Vielfalt im Handel

Peter Maffay kommt zurück: Am 5. September steht er wieder in Duderstadt auf der Bühne – diesmal mit Nena und Karat.

Quelle: Straubel

„Es klappt, das steht jetzt fest“, sagte Otto-Bock-Chef Hans Georg Näder gestern. In Berlin gab er die Hauptpunkte der Veranstaltungen unter dem Arbeitstitel Eichsfeld-Festival bekannt. Ein Deutsch-Rock-Konzert in der Duderstädter Fußgängerzone, für 7000 Zuschauer direkt vor der Bühne an der Oberkirche und bis zu 25000 Menschen im Bereich bis zum Rathaus, ist der Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung.

Das Konzert führt die Stars Peter Maffay, Nena und Karat zusammen. Eine vierte Top-Band der deutschen Musikszene ist zudem als Überraschung für das Konzertereignis am 5. September angekündigt.

Deutsch-deutsche Geschichte

Anlass des Festivals ist der 90. Firmengeburtstag von Otto Bock im 20. Jahr nach dem Fall der innerdeutschen Grenze. „Die Unternehmensgeschichte von Otto Bock ist ein Spiegelbild der deutsch-deutschen Geschichte“, betont Näder den Zusammenhang der beiden Jahrestage. Entsprechend steht das Ende der deutschen Teilung im Mittelpunkt der Feiern.

Ihr Auftakt ist eine Filmpremiere am 4. September: An diesem Freitag präsentiert das Tageblatt seinen Streifen „20 Jahre Grenzöffnung“ erstmals öffentlich. Der Film dokumentiert die Ereignisse um den 9. November 1989 in der Region. Begleitet wird der Abend musikalisch vom Loh-Orchester aus Nordhausen. Die Volksbank Eichsfeld-Northeim ermöglicht den Auftritt von mehr als 50 Instrumentalisten, einem 18-köpfigen Chor und neun Solisten unter der Leitung von Intendant Lars Tietjen.

Dem Deutsch-Rock-Konzert am Sonnabend – es wird auf Großbildleinwänden auch am anderen Ende der Fußgängerzone übertragen – folgt am Sonntag, 6. September, mit der Band Queensberry ein weiteres Musikereignis: Die aus der TV-Casting-Show „Popstars“ hervorgegangene Formation – darunter die Bernshäuserin Leo Bartsch – wird von der Sparkasse Duderstadt auf die Bühne geholt. Zum Eichsfeld-Festival gehört zudem ein verkaufsoffener Sonntag, weitere Veranstaltungen sind in Planungen. Details werden in den nächsten Wochen geklärt.

Ticketverkauf ab 1. Juli

Das gilt auch für das Hauptereignis, das Konzert am Sonnabend. Geplant sei, mit dem Ticketverkauf für die 7000 Plätze vor der Bühne am 1. Juli zu beginnen. Für den Bereich bis zum Rathaus werde es Zutritt mit einem Gutschein geben, so Otto-Bock-Direktor und Festival-Planer Joachim Hamacher.  Einzelheiten würden noch geklärt. „Näheres dazu werden wir demnächst über die Lokalpresse bekannt geben“, verspricht Näder.

Von Ulrich Lottmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Open-Air-Ereignis für 32 000 Menschen

32 000 Menschen können dabei sein, wenn Peter Maffay und Band am 7. Juli in der Duderstädter Innenstadt spielen. Nun steht das genau Datum für den Start des Ticket-Vorverkaufs fest und welche Dimension das Open-Air-Ereignis erreichen wird, bei dem auch die Berliner Formation "Ich+Ich" auf der Bühne spielt.

mehr
Mehr aus Duderstadt
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter