Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Malteser werden Schutzengel

Verkehrssicherheitsprogramm Malteser werden Schutzengel

Seit 2010 feiert das Schutzengelprogramm des ADAC Niedersachsen / Sachsen Anhalt und des Duderstädter Polizeikommissariats große Erfolge.

Voriger Artikel
16-jähriger Eichsfelder stirbt nach Sturz aus Fenster
Nächster Artikel
Circus Schollini Romantica gastiert in Gieboldehausen

Die Auszubildenden der Malteser Berufsfachschule nehmen erstmalig am Schutzengelprogramm teil.

Quelle: EF

Duderstadt. Mehr als 3000 junge Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren haben sich allein im Eichsfeld als Schutzengel registrieren lassen. In Schulungen bei Dierk Falkenhagen, Präventionsbeauftragter des Duderstädter Polizeikommissariats, lernen sie zuvor das richtige Verhalten, um andere davor zu bewahren, nach Alkoholkonsum zu fahren.

„Die Schutzengel breiten im richtigen Augenblick ihre schützenden Flügel über Familienmitglieder, Freunde und Bekannte aus“, sagt Falkenhagen. Von Beginn an seien die weiterführenden Schulen in Duderstadt und in Gieboldehausen dabei. Zudem nehmen die Auszubildenden der Firmen Ottobock, der Volksbank Mitte und der Sparkasse regelmäßig an den Schulungen teil. Erstmalig hat sich nun auch der Malteser Hilfsdienst in Duderstadt dem Schutzengelprogramm angeschlossen.

„Der Kontakt kam beim Markt der Möglichkeiten Ende Januar zustande. Die Leitung der Malteser, Jaqueline Haase, sprach mit mir dort über das Programm und dessen Inhalte“, erklärt Falkenhagen.

Inzwischen hat er 20 Auszubildende der Malteser Berufsfachschule unterrichtet, womit sich die Zahl der registrierten Eichsfelder Schutzengel auf 3343 erhöht hat. Auch ältere Personen nähmen gerne am Unterricht teil, obwohl sich ja nur 15- bis 24-Jährige registrieren lassen könnten, sagt Falkenhagen.

„Die Themen gehen doch alle etwas an, die Älteren werden dann Schutzengel ohne Ausweis, aber dennoch mit Flügeln“, erklärt der Polizist.
Unterstützt wird das Programm vom Schutzengelverein Duderstadt und einigen regionalen Wirtschaftspartnern. 2013 wurde es vom Bundesverkehrsministerium und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat ausgezeichnet.

Von Claudia Nachtwey

Infos unter: schutzengel-duderstadt.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter