Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Marathonschwimmer und Büttenredner

Der Duderstädter Schwimmmeister Norbert Lange Marathonschwimmer und Büttenredner

Dass Schwimmmeister Norbert Lange die Puste ausgeht, muss kein Badegast befürchten. Der 59-Jährige, der seit Jahresbeginn im Duderstädter Freibad tätig ist, hat zum dritten Mal das Marathonschwimmen in Heiligenstadt gewonnen.

Voriger Artikel
"Integration durch Sport"
Nächster Artikel
Vorräte oftmals schon vorhanden

Dass Schwimmmeister Norbert Lange die Puste ausgeht, muss kein Badegast befürchten.

Quelle: AIB

Duderstadt. 35 Kilometer in 24 Stunden hat Lange im Sportbecken des Vitalparks zurückgelegt, sich gegen Teilnehmer aus mehreren Bundesländern durchgesetzt. In den Pausen nahm er Mineralwasser und Bananen zu sich, an Schlaf war nicht zu denken: „Wer schläft, hat schon verloren.“ Mit Fettcreme hat er sich gegen Auskühlung geschützt, mit Magnesium, Ernährungsumstellung und vor allem harten Training auf den Wettbewerb vorbereitet.

Schon in den Vorjahren hatte Lange, der seit knapp 20 Jahren an Wettkämpfen teilnimmt und in Heiligenstadt für den Eichsfelder Sport-Club antrat, in der Einzelwertung der Männer den 24-Stunden-Marathon zweimal gewonnen: „Es kommt auf den Einsatz von Kraft und Technik an, entscheidend ist aber der Wille.“ Nach Feierabend und an freien Tagen trainiert der Sollstedter im Duderstädter Freibad.

Das sieht man dem muskulösen Mann mit Thüringer Dialekt auch an. Seit 33 Jahren ist der verheiratete Vater eines 29-jährigen Sohnes Schwimmmeister, hat schon in mehreren Bädern von Mühlhausen bis Bad Sachsa gearbeitet. In diesem Beruf gibt es fast nur befristete Stellen. Die Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bäder-GmbH (EBB) beschäftigt drei Schwimmmeister für den Schichtbetrieb im Freibad und im Hallenbad.

Lange ist nicht nur seit seiner Kindheit passionierter Schwimmer, sondern auch sonst mit allen Wassern gewaschen, hält Büttenreden und gibt Aqua-Fitness-Kurse. In Mühlhausen sorgte er 2010 für eine Schlagzeile, weil er in der Thüringentherme einem Rentner das Leben rettete. „In Thüringen bin ich als singender Bademeister bekannt“, sagt Lange, dessen Leidenschaft auch dem Singen und Gitarrespielen gilt. In Nordhausen hatte er zehn Jahre lang eine Band, beim Vollmondschwimmen in Duderstadt trat er als Double von Andrea Berg und Lady Gaga auf.

Das Duderstädter Freibad liegt dem Tausendsassa besonders am Herzen. „Zurzeit kracht es nochmal richtig“, freut sich Lange. Seit Beginn der Hitzewelle herrscht Hochbetrieb - zumal im Naturschwimmbad Seeburger See wegen Blaualgen ein Badeverbot verhängt wurde. „Die Qualität des Wassers ist den Gästen wichtig“, meint Lange: „Und die stimmt hier.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter