Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Marketing-Offensive fürs Freibad

Musiknacht, Werbebanner, Sonnensegel Marketing-Offensive fürs Freibad

Im Duderstädter Hallenbad besteht Sanierungsbedarf in Höhe von 3,1 Millionen, im Freibad in Höhe von 3,7 Millionen Euro. Der ist allerdings nicht so dringlich wie beim Hallenbad. Durch Investitionen, Werbung und Sonderveranstaltungen soll das Freibad attraktiver gestaltet werden.

Voriger Artikel
Zwei Schwerverletzte bei Unfall
Nächster Artikel
Anästhesist klagt gegen Kündigung

Soll durch Investitionen und Sonderveranstaltungen aufgewertet werden: das Duderstädter Freibad an der August-Werner-Allee.

Quelle: Niklas Richter

Duderstadt. Allein mehr als zwei Millionen Euro müssten laut Gutachten in das Freibad investiert werden, falls die Becken erneuert und wegen der Lage im Überschwemmungsgebiet aufgeständert werden müssen. Bislang gebe es aber keinerlei Hinweise auf eine Beanstandung der Becken-Gründung, sagt Markus Kuhlmann, Geschäftsführer der Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe und ihrer Tochter EBB (Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bäder GmbH). Die EBB gehe deshalb das Risiko ein, ohne Neugründung der Becken in den nächsten drei Jahren notwendige Investitionen in einer Höhe von bis zu 400 000 Euro aus Eigenmitteln im Freibad zu tätigen.

Durch Zusatzeinnahmen, Umgestaltung und besondere Events wolle man erreichen, zumindest die Betriebskosten decken zu können, sagt Kuhlmann. Im vergangenen Jahr habe es mehr als 50 000 Besucher gegeben - so viele wie seit Jahren nicht mehr, auch aus dem Göttinger Raum: „Wir können mit Sauberkeit und Ordnung punkten.“

Zurzeit wird der Bistrobereich des Freibads umgestaltet und modernisiert, bekommt eine neue Küche und einen separaten Zugang. Kuhlmann: „Wir werden das Bistro nicht mehr verpachten, sondern selbst betreiben - auch außerhalb der Freibadzeiten.“ Komplett erneuert werden soll zudem der Eltern-Kind-Bereich mit Babybecken und Spielgeräten.

Für rund 10.000 Euro will die EBB ein großes Sonnensegel anschaffen, das die Sonnenschirme ersetzen soll. „Das ist einmalig in der Region“, merkt Kuhlmann an. Die Umzäunung des Freibadgeländes soll erneuert und mit Werbebannern gespickt werden, um zusätzliche Einnahmen zu generieren. Zwischen Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken soll eine achteckige Rettungsplattform errichtet werden. Auch diese Rettungsinsel solle durch Werbung mitfinanziert werden, sagt Kuhlmann. Einige Firmen habe man bereits akquiriert.

Ein weiteres Standbein der Marketing-Offensive sind Sonderveranstaltungen wie das Vollmondschwimmen und Tage, die ganz im Zeichen einzelner Farben stehen. Wenige Tage nach dem Saisonstart am 23. Mai dreht sich am Freitag, 27. Mai, alles um die Farbe Rot. Für passende Musik sorgt DJ Jan da Silva, Bistro und Umkleidebereich werden einbezogen.

Bei der „Just White“-Familienparty am 23. Juli soll zum DJ noch eine Live-Band hinzukommen. Erstmals will sich die EBB auch an der Duderstädter Musiknacht mit einem Bandauftritt beteiligen.

Als weiteres Highlights nennt Kuhlmann die ffn-Beachparty am 6. August und den Sun&Fun-Tag in Kooperation mit der Initiative Duderstadt 2020 einen Tag darauf: „Dieser LNS-Familiennachmittag war im Vorjahr die meistbesuchte Veranstaltung.“ Enden soll die Saison mit einer Premiere - einem Hundebadetag, bevor das Wasser gewechselt wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter