Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Auch mal etwas für jüngeres Publikum

Marktumfrage zum Göttinger Altstadtfest Auch mal etwas für jüngeres Publikum

Das Göttinger Altstadtfest solle wieder stattfinden, fordert gegenwärtig im Internet eine Initiative. „Tolle Idee“, fanden die meisten Duderstädter bei der Marktumfrage.

Voriger Artikel
Workshop für Duderstädter Schüler
Nächster Artikel
Polizei verteilt in Duderstadt Flyer

„Göttingen ist halt der Anlaufpunkt für junge Leute“, erläuterte Ann Kathrin Kopp. „Hier ist da ja nichts mehr“, pflichtete ihr Freundin Jannika Wüstefeld bei.

Quelle: GM

Duderstadt. Duderstadt. Das Göttinger Altstadtfest solle wieder stattfinden, fordert gegenwärtig im Internet eine Initiative. „Tolle Idee“, fanden die meisten Duderstädter bei der Marktumfrage.

Gabriele Kraus

Gabriele Kraus

Quelle:

„Da war ich leider nie“, so Gabriele Kraus. Doch vom Hörensagen vieler Freunde und Nachbarn müsse das eine super Veranstaltung gewesen sein, so die Ecklingeröderin.

Fast 30 Jahre, von 1976 bis 2004, lockte das Altstadtfest mit seinen zahlreichen Bühnen, Musikrichtungen und Bands Zehntausende Besucher in die Göttinger Innenstadt. Nach Klagen über Lärm und Müll - und wohl auch, weil es sich letztlich finanziell nicht selbst trug - fand 2004 das letzte Outdoor-Fest statt. Denn ein verändertes Indoor-Konzept verlegte das Altstadtfest ab 2006 in Göttinger Clubs.

Lothar Dinges

Lothar Dinges

Quelle:

„Indoor finde ich eigentlich ganz gut“, sagte Lothar Dinges. Das Altstadtfest sei häufig so gut besucht gewesen, dass es vielerorts zu eng geworden war: „So kann ich Musik nicht richtig genießen.“ Dass die Göttinger durch eine Neuaufllage in Konkurrenz zu Duderstädter Festen träten, konnte das Freie-Wähler-Ratsmitglied nicht erkennen: „Das ist eine gute Ergänzung.“ Und im Gegensatz kämen ohnehin viele Göttinger ins Eichsfeld um hier auf dem Markt das eher ruhige Flair zu genießen. Ob es nun ein neues Altstadtfest gäbe oder nicht, spiele da nicht so die Rolle, aber wenn sei eine Schnellbuslinie noch dringender.

„Göttingen ist halt der Anlaufpunkt für junge Leute“, erläuterte Ann Kathrin Kopp. „Hier ist da ja nichts mehr“, pflichtete ihr Freundin Jannika Wüstefeld bei: „So ein Altstadtfest wäre ja wirklich mal ein Highlight.“ Beide, Mitte zwanzig, seien aber bei den früheren Göttinger Altstadtfesten noch zu jung gewesen. „Das war vor unserer Zeit“, so Kopp. Vielleicht ließe sich ja - unabhängig davon, wie die Forderung in Göttingen ausgehe - ein solches Musikfest für jüngeres Publikum auch in Duderstadt selbst angedacht werden.

Fotos: GM

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter