Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Mehr syrische Flüchtlinge im Rosenthaler Hof Westerode

Vorübergehende Unterkunft Mehr syrische Flüchtlinge im Rosenthaler Hof Westerode

Die Zahl der im Rosenthaler Hof untergebrachten Flüchtlinge aus Syrien ist in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen. Hatte das Land Anfang Juni noch 40 Menschen aus dem Bürgerkriegsgebiet nach Friedland und über das dortige Erstaufnahmelager nach Duderstadt überwiesen, sind es Ende Juli bereits 70 gewesen.

Voriger Artikel
Alle Baureihen beim Ford-Mustang-Treffen in Gieboldehausen
Nächster Artikel
Sparkasse bekommt Baugenehmigung für Marktstraße 9 Duderstadt

Flüchtlingsunterkunft für Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan: Rosenthaler hof in Westerode.

Quelle: NR

Westerode. . Zuletzt waren nach Angaben der Verwaltung der Stadt Duderstadt 165 Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern im Rosenthaler Hof untergebracht. Der Großteil stammte aus Syrien, weitere große Gruppen mit 21 beziehungsweise 45 Menschen stellten Afghanen und Iraker dar.

„Der Anteil von Menschen aus anderen Herkunftsländern bewegt sich im jeweils einstelligen Bereich“, erklärt Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU). „Der Schwerpunkt liegt klar bei Flüchtlingen aus Krisengebieten.“ Dies sei auch in den vergangenen Wochen der Fall gewesen, so Nolte.

Der Rosenthaler Hof dient den Flüchtlingen teils wenige Tage, teils einige Wochen als Unterkunft, bevor die Menschen auf die Kommunen verteilt werden. Bisher ist das Hotel für 200 Gäste ausgelegt. Bis zu 380 könnten es werden, eine Baugenehmigung zur Erweiterung ist bereits erteilt.

Nolte betonte, dass die Mitglieder des  Verwaltungsausschusses des Rates der Stadt Duderstadt mit der Kreisverwaltung und dem Landtagsabgeordneten Lothar Koch (CDU) darüber einig seien, dass ein vorsichtiger Anstieg der Belegungszahlen wünschenswert wäre.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter